Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Deutlich weniger Menschen als zuletzt haben am Pfingstmontag in Rostock gegen anhaltende Beschränkungen in der Corona-Pandemie protestiert. In der vergangenen Woche versammelten sich noch rund 200 Menschen zum sogenannten ?Montagsspaziergang? in der In...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Rostock muss eigene Unternehmen mit Millionen stützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Besonders der Großmarkt, die Tourismuszentrale und die Rostocker Straßenbahn AG benötigen mehr Geld.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:55 Uhr
17 Orte und fünf Künstler: An verschiedenen Ecken in der Stadt wurden die Rostocker am Montagabend von Live-Musik überrascht. Initiator der Aktion ist Wolfgang Schmiedt. Er hat bereits den Montags- und Adventsbalkon organisiert und hofft nun auf Unters...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Rostocker mit Mehrwegtaschen auf Erfolgskurs - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Idee dazu kam Mathias Möckel in Australien. Heute bestellen rund 500 Kunden seine Beutel aus recycelten Materialien.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:00 Uhr
Weil der Andrang zu groß war, wurden am Wochenende Urlauber in Schleswig-Holstein wieder nach Hause geschickt. Auch Mecklenburg-Vorpommerns Badeorte wie Boltenhagen, Warnemünde, Binz und Heringsdorf waren zu Pfingsten gut besucht. Sind in den Sommerfer...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Enorme Schäden im Doberaner Gymnasium aufgetaucht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach dem Flutschaden im vergangenen Jahr werden die Arbeiten im Gebäude noch bis mindestens 2022 andauern.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:55 Uhr
Hansa Rostock ist auch im zweiten Spiel nach der Corona-Pause kein Sieg gelungen. Gegen den starken Aufsteiger Waldhof Mannheim setzte es eine Heimniederlage - die erste in diesem Jahr.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:06 Uhr
Nordic Yards - Bürgschaft für eisbrechenden Tanker bewilligt
Schwerin • Die Finanzierung des Baus des eisbrechenden Tankers für Norilsk Nickel durch Nordic Yards in Wismar ist gesichert. Der interministerielle Bürgschaftsausschuss hat in seiner heutigen Sitzung auf der Basis eines positiven Votums des Bürgschaftsmandatars eine gemeinsame Bürgschaft in Höhe von 90% zur Finanzierung des Baus bewilligt. Im interministeriellen Bürgschaftsausschuss sind die Wirtschafts- und Finanzministerien des Bundes und des Landes vertreten.

Der russische Konzern Norilsk Nickel hat wie bekannt ein Schiff bei der Nordic Yards in Wismar zum Preis von ca. 100 Mio. Euro bestellt. Nachdem der Gesellschafter von Nordic Yards die ersten beiden Anzahlungen des Bestellers Norilsk Nickel in Höhe von ca. 40 Mio. Euro besichert hatte, war Anfang Juli mit dem Bau des Schiffes begonnen worden. Für die nächsten Ratenzahlungen des Bestellers in Höhe von ca. 50 Millionen Euro wird die 90%ige Bürgschaft zur Verfügung gestellt.

Zur Darstellung der Gesamtfinanzierung hatte das Land Mecklenburg-Vorpommern Nordic Yards im Vorfeld zudem eine Zusage für ein Darlehen von bis zu 20 Mio. Euro gemacht.

Mit der Bürgschaft liegen nunmehr alle notwendigen Entscheidungen der öffentlichen Hand zur Finanzierung des Baus durch Nordic Yards vor.

"Wir zeigen damit, dass die Landesregierung an der Seite der Werften und ihrer Mitarbeiter steht", sagte Ministerpräsident Erwin Sellering. "Ich hoffe, dass es so für die Werften in Rostock und Wismar leichter wird, weitere Aufträge einzuwerben und auch zu finanzieren."

Wirtschaftsminister Jürgen Seidel begrüßte die Entscheidung. "Diesem wichtigen Schritt müssen aber weitere durchfinanzierte Aufträge folgen", sagte Seidel.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Fr., 30.07.2010 18:47 Uhr | Seitenaufrufe: 139
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020