Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Das ist heute in der KTV los - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Insgesamt vier Aufzüge mit 3000 Teilnehmern sind bei der Stadt Rostock angemeldet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 05:14 Uhr
Tausende Teilnehmer ziehen durch den Stadtteil - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um 16 Uhr beginnt das Demogeschehen. Um 18 Uhr will sich die AfD in Bewegung setzen. Parallel läuft die Gegenseite auf.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 16:01 Uhr
Klicken Sie hier, um alle Bilder von der Demonstration der AfD in der Rostocker KTV am Mittwochabend zu sehen!
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 12.12.2018 - 17:40 Uhr
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am vergangenen Wochenende hat eine 21 Jahre alte Frau vorgegeben, in
Quelle: HRO-News.de | Di., 11.12.2018 - 17:11 Uhr
Ehemaliges 5D-Kino wird zum Restaurant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für Filmfreunde ist der letzte Vorhang des 5D-Kinos gefallen. Das Kino ist zu, die Flächen sind für - das Restaurant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 05:14 Uhr
Der Neubau eines Kreuzfahrthafens im alten Werftbecken kommt nur schleppend voran, bei schlechtem Wetter können neue große Schiffe nicht Einlaufen: Rostock droht im Kreuzfahrtgeschäft abgehängt zu werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 11.12.2018 - 06:36 Uhr
200 AfD-Anhänger treffen auf 3200 Gegendemonstranten - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Konfliktpotenzial war groß, die Ausschreitungen gering. Die Demo der AfD und die Gegenproteste verlaufen friedlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 13.12.2018 - 05:15 Uhr

Vortrag zur Grabmalskunst und Friedhofsanlagen

Stadtmitte (hrps) • Die Vortragsreihe zur Ausstellung „Schönheit pur. Mecklenburg - ein Land für Künstler 1900 -1945“ wird am 5. August 2010 um 17 Uhr im Kulturhistorischen Museum fortgesetzt.
Dr. Dr. Dieter Pocher, Arzt und Kunsthistoriker, wird unter dem Titel „Anmerkungen zur Sepulkralkultur des frühen 20. Jahrhunderts“ einen Aspekt der Mecklenburger Kunstgeschichte beleuchten, der bisher noch wenig untersucht und beachtet worden ist.  Kunsthistorisch wichtige Beispiele der Grabmalskunst und Friedhofsanlagen werden vorgestellt, insbesondere solche, die von Künstlerinnen oder Künstlern bzw. Architekten geschaffen worden sind. Nach einem Rückblick auf die Anlagen und Grab-Denkmäler des 19. Jahrhunderts werden die des frühen 20. Jahrhunderts vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen Friedhofsanlagen in Rostock und Parchim, Mausoleen wie die in Friedrichsruh und Karow, letzteres als ein Hauptwerk des mecklenburgischen Bildhauers Wilhelm Wandschneider.


Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 30.07.2010 - 18:45 Uhr | Seitenaufrufe: 111
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018