Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MLUV) • "Ein sehr schwieriges Jahr für die Landwirtschaft geht zu Ende. Die wirtschaftliche Situation ist in vielen Unternehmen äußerst angespannt. Die lange Troc...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 15:00 Uhr
Rostock (HRPS) • Seit der ersten Ausgabe des Statistischen Jahrbuches im Jahr 1992 ist diese Veröffentlichungsreihe ein Standardwerk der Kommunalen Statistikstelle der Hanse...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 10:30 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Wirtschaftsminister Harry Glawe hat sich am Montag in Rostock-Warnemünde über aktuelle Vorhaben auf der Neptun Werft informiert. "Die Neptun Werft hat sich...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 11:00 Uhr
Rostock (JMMV) • "Mit der feierlichen Übergabe der Urkunden zur zweiten juristischen Staatsprüfung knüpfen wir an die sehr guten Ergebnisse der vergangenen Referendariatsd...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 14:30 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Das Hallenschwimmbad "Neptun" bietet auch rund um die Feiertage öffentliches Schwimmen als Freizeitvergnügen an, teilt das Amt für Schule und Sport mit. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 13:43 Uhr
Rostock (PIHR) • Nach dem Brand in einer Pizzeria ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 13:41 Uhr
Rostock (PIHR) • Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden in den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel 86 Briefkästen aufgebrochen oder beschädigt.
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 15:06 Uhr

Olympiabewerbung Hamburg – eine Chance für ganz Norddeutschland

Sportminister Caffier: Auch Mecklenburg-Vorpommern ist bereit für Olympia

Rostock/Hamburg (MIS) • Mecklenburg-Vorpommerns Innen- und Sportminister Lorenz Caffier hat die heutige Entscheidung des DOSB-Präsidiums für Hamburg als deutsche Bewerberstadt für die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2024 mit großer Freude zur Kenntnis genommen und zugleich die volle Unterstützung des Landes zugesichert. 

"Die Entscheidung für Hamburg ist für uns alle Chance und Herausforderung zugleich. Sie ist für ganz Norddeutschland eine große Gelegenheit, sich international als eine der leistungsstärksten gemeinsamen Sport- und Wirtschaftsregionen in Europa zu präsentieren. In der weiteren Bewerbungsphase wird deshalb auch Mecklenburg-Vorpommern für Hamburg ein kompetenter und verlässlicher Partner sein", erneuerte der Minister seine bereits mehrfach gemachte Zusage. "Mit seinen vielfältigen Erfahrungen aus den Olympiabewerbungen für Berlin 2000 und Leipzig 2012 sowie seinen vorzüglichen Angeboten zur Ausrichtung olympischer und paralympischer Segelwettbewerbe und seinen Potenzialen für verschiedene Spielsportarten ist Mecklenburg-Vorpommern für die künftige Olympiastadt Hamburg ein starker Partner." Nicht zuletzt auch die im Dezember 2014 veröffentlichte Machbarkeitsstudie zum Segelstandort Warnemünde habe dies eindrucksvoll bestätigt. Warnemünde stehe den beiden anderen Segel-Bewerbern Kiel und Travemünde in keiner Weise nach. Er werde sich deshalb in den nächsten Tagen mit seinem Hamburger Amtskollegen in Verbindung setzen, um ohne Zeitverzug die weiteren Schritte der Kooperation in Angriff zu nehmen. Dabei kann sich Sportminister Caffier auch der Unterstützung der gesamten Landesregierung und einer breiten Mehrheit des Landtages sicher sein. Beide Gremien hatten sich bereits im Sommer des vergangenen Jahres eindeutig positioniert. Für Mecklenburg-Vorpommern sei die Mitausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele nicht nur höchst ehrenwert. Das Land würde davon als Sport- und Tourismusland auch sehr nachhaltig profitieren. Außerdem seien starke Impulse für den Breitensport, den Nachwuchs- und Leistungssport sowie für den Wirtschaftsstandort zu erwarten. 

"Neben der Vorbereitung der umfangreichen Bewerbungsunterlagen für das IOC", so der Minister, "wird es mit Blick auf die für September angekündigte Bürgerbefragung in Hamburg nunmehr vor allem auch darauf ankommen, die bereits vorhandene Zustimmungsrate in der Bevölkerung weiter auszubauen." Auch dabei kann und wird Mecklenburg-Vorpommern der Hansestadt zur Seite stehen. 

Wohl wissend, dass Hamburg im weiteren Bewerbungsverfahren bis zur endgültigen Entscheidung des IOC im Jahre 2017 auf ausgesprochen starke internationale Konkurrenz trifft, ist Minister Caffier optimistisch, dass es gute Chancen gibt, die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele nach über 50 Jahren erneut in Deutschland auszurichten.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Mo., 16.03.2015 - 19:52 Uhr | Seitenaufrufe: 114
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018