Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bringt das Landhotel Rittmeister den Zoo in Gefahr? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Millionenschwere Kredite lasten auf zwei Arealen in Biestow, die im Zweifel der Zoo oder die Stadt übernehmen müssen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:48 Uhr
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
In China breitet sich derzeit das Coronavirus aus. Auch am Institut für Tropenmedizin der Uni Rostock beobachten die Infektionsmediziner die Entwicklung aufmerksam.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:24 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
Ohne Ausweispapiere und Aufenthaltstitel unterwegs
Rostock-Überseehafen • Insgesamt konnten am gestrigen Montag durch die Bundespolizei im Seehafen Rostock sechs Personen ohne jegliche Ausweispapiere oder mit zeitlich abgelaufenen Aufenthaltstitel, festgestellt werden.


Gegen Mittag wurden drei somalische Staatsangehörige in einem internationalen Fernreisebus bei der Ausreise nach Dänemark durch die Beamten der Bundespolizei kontrolliert. Bei der Kontrolle legten alle drei Männer (18,19 und 22 Jahre) einen italienischen Fremdenpass vor. Schnell konnten die Beamten erkennen, dass es sich bei diesen Dokumenten um Totalfälschungen handelte. Daraufhin wurden die Personen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und Aufenthalt sowie der Urkundenfälschung mit zur Dienststelle genommen. Hier äußerten sie, dass sie über Äthiopien, dem Sudan, Libyen nach Italien gelangt sind. Dort haben sie für jeweils 1.000 Euro die gefälschten Pässe bekommen und reisten weiter in Richtung Skandinavien. Nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme äußerten alle drei Personen ein Schutzersuchen und wurden an die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst / Nostorf weitergeleitet.


Ebenfalls mit einem internationalen Fernreisebus reisten gegen 04:00 Uhr zwei russische Staatsangehörige aus Dänemark kommend ein.


Hier konnten die Beamten feststellen, dass es sich bei den beiden Personen um einen 36-jährigen Vater mit seiner 14-jährigen Tochter handelte. Der Vater konnte den Beamten zwar einen gültigen Aufenthaltstitel nachweisen, war aber nicht im Besitz eines Reisedokumentes. Für seine Tochter konnten keinerlei Reisepapiere vorgelegt werden. Die beiden Personen wurden aufgefordert sich bei ihrer zuständigen Ausländerbehörde zu melden.


Als weiterer Insasse in diesem Bus befand sich ein Staatsangehöriger aus Kamerun (37 Jahre), der bei der Kontrolle den Beamten einen gültigen Reisepass und einen dänischen Aufenthaltstitel vorlegte, welcher bereits seit längerem zeitlich abgelaufen war. Nach Fertigung der Strafanzeige wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise, wurde auch dieser aufgefordert sich unverzüglich bei seiner zuständigen Behörde zu melden.
Frank Schmoll
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 05.05.2015 07:54 Uhr | Seitenaufrufe: 42
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020