Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Viele Jahre hatten sich die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtteilbibliothek Reutershagen mit den engen Räumlichkeiten in der Thälmannstraße 23 arrangiert. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 10:12 Uhr
Rostock (PIHR) • Bei Verkehrskontrollen an den ersten beiden Wochenenden im neuen Jahr wurden mehr als 650 Fahrzeugführer im Stadtgebiet Rostock kontrolliert. Auffällig vie...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 13:55 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Zum Blockflötenfest unter dem Motto "Winter - Bach" lädt das Konservatorium, Musikschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, am Sonnabend (19. Janua...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 11:51 Uhr
Nachdem im November ein 39-Jähriger bei Wartungsarbeiten am Kühlturm tödlich verunglückte, dauern die Ermittlungen weiter an. Die Staatsanwaltschaft schließt aber bereits jetzt Fremdverschulden aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 14.01.2019 - 17:44 Uhr
Heißes Bügeleisen löst Brand in Einfamilienhaus aus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als eine Frau vergisst, das Bügeleisen auszustellen, bricht in einem Einfamilienhaus ein Feuer aus.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 14:56 Uhr
Donnerstag und Freitag Baustelle in Lübecker Straße - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen auf Höhe der Max-Eyth-Straße.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 09:33 Uhr

Rostocker Polizei erneut im Einsatz an der Begegnungsstätte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Stadtteil Groß Klein

Rostock-Groß Klein (PIHR) • Nachdem sich am heutigen frühen Abend im Rostocker Stadtteil Groß Klein zwei Personengruppen des rechten und linken Spektrums versammelt hatten, musste die Polizei beide Lager trennen und konnte so eine weitere Eskalation der Lage verhindern.


Gegen 18:00 Uhr versammelten sich ca. 40 Personen der organisierten rechten Szene im Stadtteil Lichtenhagen und zogen zur Begegnungsstätte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Groß Klein. Nur kurze Zeit später kam eine Gruppe von etwa 30 Personen des linken Spektrums dazu, die Schutzbewaffnung sowie Schlaggegenstände bei sich trugen, teilweise vermummt waren und ein Banner mit der Aufschrift "Rechte Strukturen aufbrechen" mitführten.


Durch sofortigen Einsatz und massive Polizeipräsenz konnten beide Lager voneinander getrennt werden.


In diesem Zusammenhang wurde bei 21Personen der linken Szene eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs wurde eingeleitet.


Gegen mehrere Personen beider Lager wurden Platzverweise für den Stadtteil Groß Klein ausgesprochen.


"Die Rostocker Polizei wird von keiner Seite Auseinandersetzungen im Stadtteil Groß Klein zulassen und weiterhin deutliche Präsenz zeigen." sagte der Leiter der Polizeiinspektion Rostock Michael Ebert und mahnte zur Ruhe und Besonnenheit im Stadtteil.

Dörte Lembke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 05.06.2016 - 22:42 Uhr | Seitenaufrufe: 23
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019