Rostocker Polizei erneut im Einsatz an der Begegnungsstätte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Stadtteil Groß Klein / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr
Hansa Rostock im Pokal mutig - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Außenseiter Hansa Rostock sieht sich in der ersten Runde des DFB-Pokals am kommenden Samstagabend (20.45 Uhr/Sky) gegen den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart nicht chancenlos. «Wir müssen einen super Tag erwischen, um die Sensation zu schaffen. Wir ...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 14:13 Uhr

Rostocker Polizei erneut im Einsatz an der Begegnungsstätte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Stadtteil Groß Klein

Rostock-Groß Klein (PIHR) • Nachdem sich am heutigen frühen Abend im Rostocker Stadtteil Groß Klein zwei Personengruppen des rechten und linken Spektrums versammelt hatten, musste die Polizei beide Lager trennen und konnte so eine weitere Eskalation der Lage verhindern.


Gegen 18:00 Uhr versammelten sich ca. 40 Personen der organisierten rechten Szene im Stadtteil Lichtenhagen und zogen zur Begegnungsstätte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Groß Klein. Nur kurze Zeit später kam eine Gruppe von etwa 30 Personen des linken Spektrums dazu, die Schutzbewaffnung sowie Schlaggegenstände bei sich trugen, teilweise vermummt waren und ein Banner mit der Aufschrift "Rechte Strukturen aufbrechen" mitführten.


Durch sofortigen Einsatz und massive Polizeipräsenz konnten beide Lager voneinander getrennt werden.


In diesem Zusammenhang wurde bei 21Personen der linken Szene eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs wurde eingeleitet.


Gegen mehrere Personen beider Lager wurden Platzverweise für den Stadtteil Groß Klein ausgesprochen.


"Die Rostocker Polizei wird von keiner Seite Auseinandersetzungen im Stadtteil Groß Klein zulassen und weiterhin deutliche Präsenz zeigen." sagte der Leiter der Polizeiinspektion Rostock Michael Ebert und mahnte zur Ruhe und Besonnenheit im Stadtteil.

Dörte Lembke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 05.06.2016 - 22:42 Uhr | Seitenaufrufe: 23
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018