Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG unterhält mit insgesamt rund 36 Kilometern ein sehr
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.03.2019 - 16:34 Uhr
Planungen für den Moscheebau ruhen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Andrang ist groß beim Ortsbeirat Hansaviertel. Der Vorsitzende versucht, zu beruhigen und verkündet Planungsstopp.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 20.03.2019 - 05:02 Uhr
Vom Leerstand von Geschäften ist auch Rostock betroffen. Die Stadt hat jetzt eine Studie in Auftrag gegeben, was dagegen unternommen werden kann.
Quelle: NDR.de | Do., 21.03.2019 - 20:36 Uhr
Ansichten prallen aufeinander - Demos nicht unbedingt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
AfD macht gegen Moscheebau mobil. Gegner planen interreligiöse Kundgebung und hoffen auf eine Demo in Sichtweite.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 19:41 Uhr
Parzellen-Kündigungen am Pütterweg ungültig? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Vorsitzende der Anlage, Gabriele Schmidt, zeigt sich nach Verhandlung im Amtsgericht siegesgewiss.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 16:27 Uhr
Polizei fahndet nach maskierten Männern - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Duo bedroht Verkäuferin im Kolumbusring und entkommt mit Bargeld sowie Zigaretten. Zeugen gesucht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 15:12 Uhr
Baby-Skelett-Fund in Blumentopf: Ermittler rätseln weiter - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Gut einen Monat nach dem Fund eines Baby-Skeletts in einem Blumentopf in Rostock sind die Umstände des ungewöhnlichen Falles weiter unklar. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Rostock am Donnerstag erklärte, hat die mutmaßliche Mutter des Kindes...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 09:47 Uhr

Dierkow Entdecken als künstlerisches Projekt – Stadtrundgänge mit Überraschungen

Rostock-Dierkow (HRPS) • Die Künstlergruppe "Parallele Welten" hat den Kunstwettbewerb der Hansestadt Rostock für den Neubau des Stadtteil- und Begegnungszentrums gewonnen. Die drei Berliner Künstlerinnen und Künstler Stefan Krüskemper, María Linares und Kerstin Polzin gestalten zusammen mit Einwohnerinnen und Einwohnern künstlerische Projekte im öffentlichen Raum. Gemeinsam mit Menschen aus dem Stadtteil entwickeln sie Stadtrundgänge für den Herbst dieses Jahres in Dierkow. Die ersten drei Termine stehen jetzt fest: Am 30. September sowie am 7. und 14. Oktober 2015 jeweils um 14 Uhr beginnen die Stadtteilrundgänge vor dem alten Gebäude des Stadtteil- und Begegnungszentrums (SBZ) in der Lorenzstraße 66. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Interessierten aus Dierkow und Rostock sind herzlich eingeladen.

Unter dem Motto "Dierkow in den Augen junger Fotografen" wird am 30. September ein Stadtrundgang von Kindern für Kinder angeboten, in dem sie unerwünschte Spuren in ihrem Kiez in Fotos festhalten. Anhand eines Vorher-Nachher-Vergleichs zeigen die Kinder, dass es sich lohnt, aufeinander und auf das Umfeld zu achten. Am 7. Oktober können Interessenten Plattdeutsch und Naturkunde in Altdierkow entdecken. Ein Senior und ein elfjähriger Einwohner des Stadtteils führen durch Straßen und Geheimnisse. Musikalische Überraschungen sind in Planung. Am 14. Oktober führt eine Wanderung mit Nordic-Walking-Stöcken zu neuen Entdeckungen im Stadtteil. Zwischenstationen mit Yogaübungen und ein abschließendes Picknick im Grünen für Alt und Jung runden das Programm ab.
Neue Ideen für weitere Stadtrundgänge sind herzlich willkommen.
Interessierte können sich wenden an kontakt@parallelewelten.info.

Nach Fertigstellung des neuen SBZ-Gebäudes werden die Tourenpläne (Stadtkarten) zusammen mit einem Andenken an einem Automaten auf dem Vorplatz erhältlich sein. Die verschiedenen Spaziergänge sind so im Nachhinein weiterhin zugänglich und können auf eigene Faust wiederholt werden.

Zum ersten Vorbereitungstreffen im SBZ, auf dem die ersten drei Stadttouren entwickelt wurden, waren 15 interessierte Dierkower an einem Wochenende gekommen. Im Vorfeld hatten bereits Ideenworkshops stattgefunden. Das Projekt fördert das kulturelle Zusammenleben in Dierkow, indem aktive Arbeitsgruppen und interessierte Einwohnerinnen und Einwohner sich über das Zusammenleben in Dierkow austauschen. Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Stadtteils wird mit künstlerischen Mitteln in den Fokus gerückt.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mi., 12.08.2015 - 13:20 Uhr | Seitenaufrufe: 48
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019