Hochkarätige Abschlusskonferenz zum Projekt RAdOst in Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Südstadt (HRPS) - Am Montag, 16. September 2019, lädt die Klinik für Innere Medizin II des Klinikums Südstadt Rostock Patienten, Angehörige und Interessierte anlässlich des diesjährigen Weltrheumatages herzlich zu einer Patientenveranstaltung um 14 Uhr in den Hörsaal des Klinikums ein. Nach einer Begrüßung durch Chefarzt Dr....
Quelle: HRO-News.de | Do., 11:53 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) - Die Führerscheinstelle in der Abteilung Verkehrsangelegenheiten im Charles-Darwin-Ring 6 ist wieder zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar: Montags von 9 bis 12 Uhr, dienstags von 9 bis 12 und 13.30 bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 und 13.30 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Darüber informiert...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 12:16 Uhr
Rostock erhält neues Brandschutzzentrum ab 2020 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für 60 Millionen Euro wird der vorhandene Standort saniert und erweitert. Auch Rettungsdienst soll integriert werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Am Sonnabend ist unsere U16 zu Gast beim SV Barth. Die Vinetastädter konnten bisher keines der drei Saisonspiele für sich entscheiden und stehen bis dato punktlos am Tabellenende. Die von Coach Ricardo Kroll trainierten Jungen Hanseaten grüßen hingegen...
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Fr., 10:54 Uhr
Rostock (HRPS) - Vom 19. bis 25. September 2019 finden die 14. Rostocker Film- und Kulturtage "AB`GEDREHT" zur seelischen Gesundheit im Lichtspieltheater Wundervoll statt. In langjähriger traditioneller Zusammenarbeit des Gesundheitsamtes der Hanse- und Universitätsstadt Rostock mit Vertreterinnen und Vertretern des...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 11:11 Uhr
Insgesamt 262 Bauvorhaben an Straßen und Wegen haben Rostocks Verkehrsplaner für 2019 und 2020 auf der Agenda. Nun sollen sie aber sparen: Die Kämmerei verlangt Einsparungen von zehn Millionen Euro pro Jahr. Es kracht im Rathaus. Die SPD fordert nun ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 08:06 Uhr
Besucher der fünften Port Party erwartet am Sonntag wieder ein volles Programm. Es ist die letzte Party der Saison.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr

Hochkarätige Abschlusskonferenz zum Projekt RAdOst in Rostock

Rostock (HRPS) • Nach fünfjähriger intensiver Projektzeit mit 18 Partnern aus Wissenschaft, Ingenieursbüros, Verwaltungen und Nichtregierungsorganisationen Mecklenburg-Vorpommerns und Schleswig-Holsteins findet derzeit (am 1. und 2. April 2014) in Rostock die Abschlusskonferenz statt.

Der zentrale Projektinhalt ist die Implementierung von Forschungsergebnissen über Veränderungsszenarien im Ostseeraum in konkretes gesellschaftliches Handeln. Das BMBF förderte im Programm KLIMZUG - Klimawandel von Regionen zukunftsfähig gestalten - der Bundesregierung die Zusammenführung von Forschung und Praxis.

Im Festsaal des Rathauses diskutieren über 120 Konferenzteilnehmerinnen und -teilehmer, darunter internationale Gäste, über Ergebnisse und Fortführung des spannenden Projekts.  In internationaler Kooperation mit der Duke University North Carolina gab es auch dort Masterarbeiten zum Thema Maßnahmen zum Klimawandel. Mit der Chesepeake Bay befindet sich dort eine sogenannte kleine Schwester der Ostsee mit ähnlichen Problemen.

In über 80 nationalen Veranstaltungen in Kommunen an der deutschen Ostseeküste und in einem Dutzend internationalen Veranstaltungen in Städten in den USA, Polen, Litauen und Lettland mit vielen hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnten Menschen zu Thematik Anpassung an Klimawandel durch das Projekt als Gastgeber für einen regionalen und lokalen Dialog zusammengeführt werden.

Dr. Grit Martinez, Projektleiterin von RAdOst und Umwelthistorikerin vom Ecologic Institut Berlin, betont: "Uns ist es gelungen, das Problembewusstsein der Menschen entscheidend zu schärfen und mit wissenschaftlich fundierten Ergebnissen vor Ort die Praxistauglichkeit von Anpassungsmaßnahmen zu diskutieren."

Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt der Hansestadt, begrüßte als Hausherr die Konferenzteilnehmer und nahm es als Auszeichnung und Ansporn für Rostocker Engagement: "Rostock als gewählter Veranstaltungsort zeigt, dass auch wir in unserer Stadtgesellschaft beim Klimaschutz und bei Anpassungsmaßnahmen auf dem richtigen Weg sind. Die Reaktion auf Wetterextreme und die Anpassung an den Klimawandel werden prägende Aufgaben für die Menschheit im 21. Jahrhundert". Erst Anfang März wurde das erste Integrierte Entwässerungskonzept als bedeutender Teil des Rahmenkonzepts für die Hansestadt fertig gestellt.

Eine höchst interessante Ausstellung mit einem originalgetreuen vier mal acht Meter großen Küstenmodell begleitet die Konferenz und ist im Foyer noch bis Freitag (6. April 2014)  öffentlich zugänglich. An der Infothek des Rathauses können kostenlos gegen ein Pfand Audioguides ausgeliehen werden, die das Modell erläutern.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mi., 02.04.2014 - 08:51 Uhr | Seitenaufrufe: 12
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019