Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Schwarzfahrerin attackierte Sicherheitspersonal

Rostock-Evershagen (BPHR) • Eine 48-jährige Rostockerin wurde am gestrigen Abend (08.01.13) gegen 21:15 Uhr in der S-Bahn durch einen Kontrolleur und Sicherheitspersonal beim Schwarzfahren ertappt. Auch weigerte sie sich, ihre Personalien für eine Fahrpreisnacherhebung anzugeben. Daraufhin wurde die Frau beim Halt in Evershagen des Zuges verwiesen und verließ auch die S-Bahn. Kurz vor Abfahrt sprang sie wieder in den Zug zurück. Nach einigen Wortgefechten wurde die Bundespolizei tel. verständigt. Am S-Bahnhof Lütten-Klein wurde der Fahrtausschluss vom Kontrolleur und dem Sicherheitspersonal durchgesetzt und auf die Beamten, die ca. 4 min später eintrafen, gewartet. In dieser kurzen Zeit versuchte die Rostockerin, den Haltepunkt zu verlassen. Sie griff zu ihrer fast vollgefüllten 2-Liter-Pet-Cola-Flasche und stieß mit dieser in den Genitalbereich des Sicherheitspersonals. Danach schwang sie die Flasche gegen den Kopf- und Schulterbereich des Sicherheitspersonales und beleidigte diese verbal. Es gelang einen der Männer, die Flasche zu greifen und die Frau am Arm festzuhalten. Beim Eintreffen der Bundespolizisten gab die Frau ihre Personalien ohne Probleme den Beamten. Aus der "Schwarzfahrt" der 48-jährigen Rostockerin wurde nun aber eine umfangreiche Strafanzeige. Die Bundespolizei ermittelt wegen Erschleichen von Leistung, Beleidigung, Nötigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Erika Krause-Schöne



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 09.01.2013 - 15:43 Uhr | Seitenaufrufe: 60
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019