Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Kseniia ist ein echtes Organisationstalent - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Mit gutem Zeitmanagement bringt die 28-jährige Rostockerin ihr Studium und Muttersein unter einen Hut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:14 Uhr
Ein Verkehrsunfall hat am Sonnabend im Rostocker Nordwesten den Straßenbahnverkehr lahmgelegt. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:27 Uhr
Die Schulwege verändern sich - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Kreistag soll morgen die neue Satzung zu den Schuleinzugsgebieten beschließen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:24 Uhr
Neue Adresse für passionierte Kicker - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Freitag wurde die neue Bolzarena im ehemaligen Sportpark Barge in Bargeshagen offiziell eröffnet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:37 Uhr
Siemerling-Sozialpreis für Kirchenmusiker Eschenburg - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für sein Engagement für Musik und Bildung wird der Rostocker Hartwig Eschenburg am heutigen Montag mit dem Siemerling-Sozialpreis 2020 ausgezeichnet. Der 86-jährige Kirchenmusiker habe sich um christlich-humanistische, kulturelle und soziale Werte verd...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:40 Uhr
Die Stadt will Regeln für ihre Fassaden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde erhält ebenfalls eine Regelung. Gewünscht ist gleiches auch für die Rostocker Innenstadt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:24 Uhr
Katja Scholz sendet ?Versteckte Bootschaften? im Bild - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Ausstellung der Grafikerin wird am Sonntag im Volkstheater eröffnet. Ihre Motive erscheinen zunächst rätselhaft.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:16 Uhr
Hohe Anmeldezahl für den Praxistag "Inklusion" in Rostock
Minister Brodkorb: Inklusion ist die größte Herausforderung für die Schulen im Land
Rostock • Der erste Praxistag „Inklusion“ des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M‑V) findet breite Zustimmung bei Lehrerinnen und Lehrern. Rund 300 Lehrkräfte in Mecklenburg-Vorpommern wollen sich am Samstag, den 24. Mai 2014 im Audimax der Universität Rostock (10:00 bis 16:00 Uhr) über ihre Erfahrungen beim gemeinsamen Lernen von Kindern mit individuellem Förderbedarf austauschen.„Die Inklusion ist die größte Herausforderung für unsere Schulen“, sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. „Fragen zur Umsetzung der Inklusion beschäftigen viele Lehrerinnen und Lehrer. Die hohen Anmeldezahlen sind ein Beleg für das große Interesse der Lehrkräfte, da sie die Bereitschaft zeigen, selbst an einem Wochenende gemeinsam über das Thema beraten zu wollen. Ich freue mich auf einen breiten Erfahrungsaustausch.“Bildungsminister Mathias Brodkorb wird mit einem Vortrag in den Praxistag einführen. Das Hauptreferat „Inklusion ist möglich“ hält der Autor des gleichnamigen Buches und Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Contwig in Rheinland-Pfalz, Thomas Höchst. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M‑V) und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.Schritt für Schritt bildet das Land seine Lehrerinnen und Lehrer für die Inklusion fort. 225 Grundschullehrkräfte nehmen bereits an einer zweijährigen Fortbildung teil. Im kommenden Schuljahr werden die Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I auf Rügen Inklusionsfortbildungen besuchen. Die Fortbildungen beginnen zunächst mit 30 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern und weiteren 50 Fachlehrkräften, die an Modulen des Kurses zur Fachfortbildung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch teilnehmen. Das Bildungsministerium stellt für die Veranstaltungen auf Rügen 104.000 Euro zur Verfügung.Das Programm des Praxistages „Inklusion“ finden Sie unter: www.bildung-mv.de.
Henning Lipski
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mi., 21.05.2014 14:16 Uhr | Seitenaufrufe: 104
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020