Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Bürgerforum Warnemünde am 15. November
Rostock - Warnemünde • In einem öffentlichen Bürgerforum wird am 15. November 2010 ab 18.30 Uhr im Technologiezentrum Warnemünde (TZW) in der Friedrich-Barnewitz-Straße 5 der Arbeitsstand des Strukturkonzeptes Warnemünde 2010 bis 2025 vorgestellt und diskutiert, teilt das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft mit. Dazu wird auch Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling erwartet.

Mit einer ersten Bürgerversammlung im Sommer 2009 war die Fortschreibung des Strukturkonzeptes Warnemünde von 1998 unter der Federführung des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft eingeleitet worden. Seitdem hatten Expertenworkshops und Arbeitsgruppensitzungen zum neuen Konzept stattgefunden. Es wird in einem transparenten Verfahren erarbeitet. Interessen und Zielvorstellungen der Warnemünder Bürgerinnen und Bürger, des Gewerbes und des Einzelhandels, der Wohnungs- und Tourismuswirtschaft, der verschiedenen Interessengruppen und Institutionen sowie der Politik und der Fachämter werden berücksichtigt und eingebunden.

Zu Themenschwerpunkten zählen unter anderem die Entwicklung des Ortskerns, der Wohnflächenbedarf, der ruhende Verkehr, Entwicklung von Ferienwohnungen, die Nutzung von Werftflächen und Lärmbelastungen

Das Strukturkonzept Warnemünde 2010 bis 2025 wird künftig als Grundlage für die Aufstellung der verbindlichen Bauleitplanung, als Beurteilungsrahmen für Vorhaben und als Handlungsrahmen für den Umgang mit städtischen Grundstücken dienen.

Der Entwurf des Strukturkonzeptes soll noch in diesem Jahr fertig gestellt und die Endfassung Mitte 2011 der Bürgerschaft zum Beschluss vorgelegt werden. Für den Bereich der Mittelmole wird parallel ein Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan vorbereitet.

Ansprechpartnerin im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft ist Uta Janssen, Tel. 0381 381-6125, E-Mail uta.janssen@rostock.de.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 05.11.2010 18:58 Uhr | Seitenaufrufe: 167
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020