Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Insgesamt vier Fahrzeuge wurden seit Anfang dieser Woche im Bereich der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Bei den zwei Kleintransportern und zwei Pkws schluge...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 13:50 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen müssen Schwimmzeiten im Hallenschwimmbad "Neptun" verändert werden. So entfällt das öffentliche Schwimmen am 19. und 20. Ja...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 11:43 Uhr
Rostock (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG testet in diesen Tagen einen überlangen Gelenkbus auf
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 18:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können. Besonders gefährdet: ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:54 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr

Bilanz Hansesail Feuerwehr und Rettungsdienst

Rostock (HRPS) • Die 25. Hansesail ist zu Ende und aus Sicht der Feuerwehr und des Rettungsdienstes kann eine vergleichsweise positive Bilanz gezogen werden. Das Einsatzaufkommen für die Rettungskräfte blieb insgesamt unter dem Niveau der Vorjahre.

Für den Rettungsdienst kam es an den vier Tagen zu insgesamt 125 Einsätzen. Hierbei gab es aus Sicht des Rettungsdienstes erfreulicherweise keine besonders schweren Unfälle oder ungewöhnlichen Ereignisse.

In 21 Fällen mussten Patienten in die Krankenhäuser eingewiesen werden.
Dies war zumeist Folge von Stürzen, Alkoholmissbrauch oder hitzebedingten Kreislaufproblemen.

Bei den übrigen 104 Fällen handelte es sich um medizinische Versorgungen, die vor Ort durchgeführt werden konnten. Hierbei waren zum Beispiel Hautabschürfungen nach Sturz, diverse Insektenstiche, Blasen an den Füßen und auch der übermäßige Genuss von Alkohol zu behandeln.

Für die Feuerwehr gab es drei Einsätze, darunter eine Person, die ins Wasser gefallen war, sich aber sehr schnell mit Hilfe einer Bootsbesatzung in Sicherheit bringen konnte. Außerdem musste Regenwasser in der Nähe spannungsführender Kabel abgepumpt und ein brennender Müllbehälter gelöscht werden.

Dr. Chris Müller, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung sprach allen Helferinnen und Helfern seinen Dank aus: "Dass die 25. Hanse Sail vollkommen friedlich und ohne größere Vorkommnisse ablief, ist der gemeinsame Verdienst einer großen Zahl von Rettungs- und Sicherheitskräften, nicht nur bei der Berufsfeuerwehr, sondern zum Beispiel  auch bei Polizei, DLRG oder THW. Ihre verantwortungsvolle und zuverlässige Arbeit hinter den Kulissen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden."

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Di., 11.08.2015 - 16:03 Uhr | Seitenaufrufe: 32
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019