Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Rostocker setzen auf Hol- und Lieferdienste - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Viele Lokale und Läden mussten aufgrund der Corona-Krise schließen. Die Kunden sollen dennoch weiter versorgt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:03 Uhr
Raus aus der Innenstadt und rein in die Natur: Das dachten sich am Sonnabend wohl einige Rostocker. Während die Straßen im Zentrum nahezu leergefegt waren, waren die Seebäder und die Rostocker Heide umso belebter. Das Kontaktverbot wurde größtenteils e...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:10 Uhr
Bisher hat es die Hansestadt bei Ermahnungen belassen ? und keine Bußgelder verhängt: Mehr als 90 Anzeigen wegen Verstößen gegen die strengen Corona-Regelungen sind bereits im Rostocker Rathaus eingegangen. Meist kamen die Hinweise von Bürgern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:15 Uhr
Großprojekt steht kurz vor Abschluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Räume stehen verschiedenen Vereinen zur Verfügung. Zwei Wohnungen sollen für Senioren eingerichtet werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Der Gartenfachmarkt ?Grönfingers? verschenkt Hunderttausende Frühblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Veilchen an Haushalte und Altenheime. Die meisten Mitarbeiter sind aber bereits in Kurzarbeit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:42 Uhr
Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison in der 3. Handball-Liga ausgesetzt. Die Spieler von Empor Rostock trainieren trotzdem weiter - zu Hause vor der eignen Couch.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonnabend, 4. April 2020, um 11 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Rostocks kurz getestet. Darüber informiert das Brandschutz- und Rettungsamt. Um die Funktionsweise der akustischen Alarmgeräte zu überprüfen, wird ein 15 Sekunden langer Dauerton ("Probealarm") abgespielt. Die Tests erfolgen zweimal pro...
Quelle: HRO-News.de | Di., 06:45 Uhr
Auftaktveranstaltung zur Energiewende in Rostock
Rostock • Der Ausgangspunkt für die vom Agenda 21-Rat, seinem Arbeitskreis Energiewende und der Hansestadt Rostock organisierten mehr als
vierstündigen Veranstaltung am 14. September 2010 war der Bürgerschaftsbeschluss von 2009 zur  Erstellung eines Konzeptes zur Energiewende. Darin soll ein Weg aufgezeigt werden, um Rostocks Energieversorgung langfristig von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energiequellen umzustellen.

Im voll besetzten Bürgerschaftssaal zeigten Vertreterinnen und Vertreter der Landesregierung, von Unternehmen aus dem Energiebereich, Wohnungsunternehmen, Verbänden, Parteien, der öffentlichen Verwaltung, der Universität und  der Industrie- und Handelskammer großes Interesse am Vorhaben. Initialbeiträge von wirtschaftlich mit der Stadt verbundenen Unternehmen und vom Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, gingen der Diskussion in Arbeitsgruppen voraus. Schwerpunkte waren hier die Senkung des Energiebedarfs und die Strom- und Wärmeversorgung im Hinblick auf die Quellen erneuerbarer Energien in Rostock sowie die zukünftige Gestaltung des Verkehrs.

Die Veranstaltung war der Auftakt für einen breiten und intensiven Kommunikationsprozess in unserer Stadtgesellschaft, bei dem neben dem Klimaschutz die Sicherung einer zukünftigen Energieversorgung und die dauerhafte Stärkung der regionalen Wirtschaft im Vordergrund stehen. Die Ergebnisse der Veranstaltung werden durch den Agenda 21-Rat und das Amt für Umweltschutz ausgewertet und daraus folgend für die Konzepterstellung Schwerpunkte festgelegt, die gemeinsam in Form von aktiven Netzwerken verfolgt werden. Für Rostock wird sich aus dem Konzept zur Energiewende ein eigener Weg  zum erneuerbaren Energiemix von morgen ergeben.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt | Do., 16.09.2010 18:43 Uhr | Seitenaufrufe: 148
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020