Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Die Feuerwehren in Rostock müssen in einer bestimmten Zeit am Einsatzort sein ? das ist gesetzlich vorgeschrieben. Immer öfter schaffen sie es jedoch nicht, die Fristen einzuhalten. In welchen Stadtteilen es besonders schlimm ist und was der Feuerwehr-...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:40 Uhr
Bootsbauer haben die Jolle in Rostock mit alten Techniken nachgebaut. Bald wird sie über die Warnow gleiten.
Quelle: NDR.de | So., 06:24 Uhr
Schwerer Straßenbahnunfall in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Hamburger Straße musste beidseitig gesperrt werden. Es gibt mehrere Verletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:10 Uhr
Zwei Straßenbahnen in Rostock sind am Dienstagmorgen auf Höhe der Kunsthalle in Reutershagen zusammengestoßen. Dabei sind mehrere Personen verletzt worden, einige davon schwer. Weitere Infos in Kürze.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 10:14 Uhr
Rostock-Reutershagen (PIHR) - Heute Vormittag ist es kurz nach 9:00 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Straßenbahnen in der Hamburger Straße auf der Höhe der Kunsthalle im Bereich Reutershagen gekommen. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren vor Ort. Bei den zusammengestoßenen Fahrzeugen handelte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 16:06 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) - Zu einem Gastspiel des Jungen Staatstheaters Parchim lädt die Stadtbibliothek Rostock am Donnerstag, 22. Oktober 2020, um 19 Uhr Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 82 ein. Gezeigt wird "Zwischen Gretchen und Corona", ein mobiles Theaterstück von und mit Coco Plümer für alle im Alter ab 14 Jahren....
Quelle: HRO-News.de | Mo., 06:36 Uhr
Auftaktveranstaltung zur Energiewende in Rostock
Rostock • Der Ausgangspunkt für die vom Agenda 21-Rat, seinem Arbeitskreis Energiewende und der Hansestadt Rostock organisierten mehr als
vierstündigen Veranstaltung am 14. September 2010 war der Bürgerschaftsbeschluss von 2009 zur  Erstellung eines Konzeptes zur Energiewende. Darin soll ein Weg aufgezeigt werden, um Rostocks Energieversorgung langfristig von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energiequellen umzustellen.

Im voll besetzten Bürgerschaftssaal zeigten Vertreterinnen und Vertreter der Landesregierung, von Unternehmen aus dem Energiebereich, Wohnungsunternehmen, Verbänden, Parteien, der öffentlichen Verwaltung, der Universität und  der Industrie- und Handelskammer großes Interesse am Vorhaben. Initialbeiträge von wirtschaftlich mit der Stadt verbundenen Unternehmen und vom Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, gingen der Diskussion in Arbeitsgruppen voraus. Schwerpunkte waren hier die Senkung des Energiebedarfs und die Strom- und Wärmeversorgung im Hinblick auf die Quellen erneuerbarer Energien in Rostock sowie die zukünftige Gestaltung des Verkehrs.

Die Veranstaltung war der Auftakt für einen breiten und intensiven Kommunikationsprozess in unserer Stadtgesellschaft, bei dem neben dem Klimaschutz die Sicherung einer zukünftigen Energieversorgung und die dauerhafte Stärkung der regionalen Wirtschaft im Vordergrund stehen. Die Ergebnisse der Veranstaltung werden durch den Agenda 21-Rat und das Amt für Umweltschutz ausgewertet und daraus folgend für die Konzepterstellung Schwerpunkte festgelegt, die gemeinsam in Form von aktiven Netzwerken verfolgt werden. Für Rostock wird sich aus dem Konzept zur Energiewende ein eigener Weg  zum erneuerbaren Energiemix von morgen ergeben.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt | Do., 16.09.2010 18:43 Uhr | Seitenaufrufe: 158
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020