Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Kinderspielplatz in der Laurembergstraße wird saniert

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Der Kinderspielplatz in der Laurembergstraße wird ab Mitte September bis Ende Oktober 2014 umfangreich saniert und umgestaltet. Darüber informiert das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege. Die Planung wurde durch die Landschaftsarchitektin Birgit Schrenk erarbeitet und am 17. Juni 2014 im Ortsbeirat vorgestellt. In der 38. Kalenderwoche wird vor Ort mit Arbeiten begonnen, wobei durch den Bildhauer Herrn Kallweit in seiner Werkstatt bereits im Vorfeld schon die Holzfiguren zur Aufwertung des Spielplatzes hergestellt und die einzelnen Spielgeräte vormontiert werden. Den Auftrag zur Ausführung aller Leistungen hat die Firma Jungjohann & Jensen aus Güstrow erhalten.

Ein Teil der vorhandenen Ausstattungen und Geräte wie Federbänke, Tischtennisplatte, Lehnenbank, Sandkiste und Drehteller bleiben auf der Spielplatzfläche, andere Geräte wie das Spielhaus werden abgebaut und überarbeitet. Die Rutsche wird gegen eine größere ausgetauscht und in eine neue Spielanlage integriert. Eine weitere Kletter- und Balancieranlage wird errichtet, der Spielbereich wird vergrößert.Es werden außerdem 60 m2 neue Blütengehölze gepflanzt. Die Sandspielfläche erhält eine neue, geschwungene Form, bei der die Spielbereiche der unterschiedlichen Altersgruppen optisch voneinander getrennt werden. Ein neuer Zaun in Richtung Straße soll verhindern, dass Kinder auf die Straßen laufen können.

Der vorhandene Spielplatz weist schon seit längerer Zeit keinen besonders hohen Spielwert mehr für die Kinder in der Umgebung auf und hat seine Anziehungskraft verloren. Im Rahmen der Umsetzung des Spielplatzkonzeptes im Zeitraum 2011/2014 ist für diesen Bereich der Abbau des Defizits der Spielflächenversorgung für die Altersgruppe der 6- bis 13-jährigen Kinder vorgesehen. Während der Bauphase kann der Spielplatz für einige Zeit nicht genutzt werden. Dafür bittet das  Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege insbesondere die Kinder um Verständnis.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Mi., 27.08.2014 - 17:01 Uhr | Seitenaufrufe: 11
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019