Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Rostock-Reutershagen (SKMV) • "Es ist schon beeindruckend, diese Ausstellung mit Fotos von Prominenten auf der Couch von Chefredakteuren der BILD mit einem Kunstwerk des Berliner Künstle...
Quelle: HRO-News.de | Do., 17.01.2019 - 13:30 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr
Andreas Meyer fürchtet, dass der Bau einer neuen Moschee in Rostock Proteste auslösen wird. Dabei hätten auch die Muslime in der Hansestadt das Recht auf ein religiöses Zuhause, kommentiert der Leiter der Lokalredaktion Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 06:01 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr

Die Hansestadt Rostock auf "repowermap.org"

Rostock (HRPS) • Die Hansestadt Rostock engagiert sich seit mehr als 20 Jahren im nationalen und internationalen Klimaschutz. Im Laufe der vergangenen Jahre wurde dabei das Thema Energieversorgung, insbesondere für Private, immer wichtiger. Informationen zum Thema sind unter anderem auf der Rostocker Geoport-Seite zu finden, teilt das Rostocker Amt für Umweltschutz mit. Auf www.repowermap.org können praktische Beispiele zur Energienutzung und –versorgung eingefügt und sichtbar gemacht werden.
Auch Veranstaltungen können eingestellt werden.

Für die Hansestadt Rostock existieren bereits einige Einträge privater Firmen bzw. Betreiber. Das Amt für Umweltschutz möchte diesen Beiträgen mit den beigefügten Texten und Hintergrundinformationen einen Rahmen geben. Weitere Akteure aus dem Bereich Energie und Klimaschutz sollen motiviert werden, die Internetseite zu nutzen und Beiträge einzustellen.
Mit dem "Energiebündnis Rostock" verfügt die Hansestadt Rostock über ein starkes und weitverzweigtes Netzwerk, das diese Initiative in die breite Öffentlichkeit weitertragen und dadurch zum Informationsaustausch und zur Verbreitung innovativer Technologien beitragen kann. Jeder Akteur stellt seine Beiträge  selbstständig ein. Ein zeitlicher sowie personeller Mehraufwand für Bearbeitung und Aktualisierung ist für die Hansestadt nicht erforderlich.

repowermap.org ist eine gemeinnützige Initiative zur Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz durch das Sichtbarmachen lokaler Praxisbeispiele auf einer interaktiven Übersichtskarte. Ein Netzwerk von Organisationen, Gemeinden und Regionen aus mehreren europäischen Ländern ist an der Initiative beteiligt und macht die Karte gemeinsam bekannt. Die Idee der Initiative ist, durch das Sichtbarmachen von Praxisbeispielen in der eigenen Region, der eigenen Stadt oder der eigenen Nachbarschaft Menschen zu motivieren, erneuerbare Energien und Energieeffizienzmaßnahmen zu nutzen. Momentan sind bereits mehr als 57.000 Praxisbeispiele auf der Karte dargestellt. In Deutschland haben sich u. a. Flensburg, die Regionen "Rügen und "Mecklenburgische Seenplatte", Fürstenfeldbruck und das Osnabrücker Land auf der digitalen Übersichtskarte dargestellt.

Weitere Informationen: www.repowermap.org

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Fr., 23.01.2015 - 12:10 Uhr | Seitenaufrufe: 679
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019