Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fridays for Future demonstriert in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wir berichten live aus Rostock über die Kundgebungen zum globaler Klimastreik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 12:24 Uhr
Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen wollen die "Friday-for-Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: NDR.de | Fr., 05:38 Uhr
Klamöttchen kämpft sich durch Corona - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit über 25 Jahren führt Katrin Roggatz ihren Laden. Trotz Pandemie und weniger Einnahmen bleibt sie zuversichtlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:12 Uhr
Messe Robau beginnt: Erste Messe in Rostock in der Pandemie - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach knapp sieben Monaten coronabedingter Pause beginnt am heutigen Freitag in der Rostocker Hansemesse die 30. Messe Robau. Die Ausstellungsfläche sei von 7000 auf 10 000 Quadratmeter vergrößert worden, um ausreichend Abstand zu gewährleisten, hieß es...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Autofahrerin überschlägt sich auf der B105 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben kurz nach 8 Uhr auf Höhe der so genannten ?Todeskurve? am Münster ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 10:27 Uhr
Stäbelower planen Kita-Erweiterungsbau - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Erweiterungsbau der Kindertagestätte Kindertraum soll einen Teil der demographischen Probleme der Gemeinde Stäbelow zukünftig lösen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
19?300 Einwohner ? und an Werktagen fast ebenso viele Autos: Die Rostocker KTV versinkt im Verkehr. Jetzt will die Stadt Pendler aus dem Viertel verbannen und fünf neue Parkhäuser bauen. Das spektakulärste soll über einer Bahnlinie entstehen. Was noch ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:28 Uhr
Basketball: EBC U14m holt den Meistertitel 2010/2011
EBC Rostock: 1. Regionalliga Nord - Unser Ziel für die Saison 2011/2012.
Rostock/Wismar • Bereits mm vergangenen Sonntag, 15.05.2011, machten sich die jungen wilden der Jahrgänge 97 und 98 mit ihrem Coach André Jürgens auf nach Wismar. Hier sollte in einem Dreier-Vergleich die Meisterschaft 2010/2011 entschieden werden! PSV Wismar , Greifswalder SV und EBC Rostock – Wer wird Meister ?

Früh ging es los, denn schon um 11.00 Uhr spielte man gegen den Gastgeber PSV Wismar. Viele Eltern begleiteten ihre Söhne zu diesem wichtigsten Tag der Saison und so hatte man auch einiges an Unterstützung mit nach Wismar gebracht! Die war allerdings im ersten Spiel noch nicht so gefordert, denn Wismar konnte mit seiner sehr jungen Mannschaft ( Jahrgänge bis 2000 ) nicht wirklich die Rostocker Jungs zu einer Niederlage zwingen. Jetzt hieß es, Rhythmus finden, warm laufen und sich für das Spiel gegen Greifswald heiß schießen!

Am Ende stand es 89:35 (16:9/24:8/26:6/23:12) für den EBC Rostock und der erste Schritt in Richtung Ziel war getan. Aber es war auch der leichtere, denn Greifswald ging als vorhergesagter Favorit in dieses Turnier!

Dazu kam, dass das Warm-Laufen auch schon leicht zur Verausgabung im ersten Spiel umkippte und unsere Rostocker Jungs schon ziemlich k.o. auf ihrer Bank saßen!  Um 13:00 Uhr kam es dann zum Showdown gegen den Greifswalder SV, welche auch von Beginn an zeigten, warum sie als Favorit galten.

Nach 6 Minuten stand es 12:1 für Greifswald! Nun wurde der Coach immer lauter, wie man sich gut vorstellen kann. „ Ihr müsst es wollen Jungs!“ Es fruchtete in den Köpfen und Herzen der Spieler, denn jetzt kämpften sie mit viel Energie um jeden Korb. So kam es, dass man am Ende des ersten Viertels wieder dran war beim Stand von 20:21 aus Rostocker Sicht. Aber es wurde nicht leichter, denn der zweite Spielabschnitt ging mit 13:8 an den Greifswalder SV und die bauten mit einem Halbzeitstand von 34:28 ihre Führung wieder auf sechs Punkte aus.

Auch die taktische Vorgabe, viel Drang zum gegnerischen Korb aufzubauen, hatte im zweiten Spielabschnitt überhaupt nicht funktioniert, wollte man die Greifswalder, die nur mit sechs Spielern angereist waren, von Anfang an laufen lassen und eventuell in Foulbelastung bringen. Das war zur Halbzeit nicht der Fall!

Aber das Rostocker Team wollte es, das sah man in den Augen! Und sie brachten sich mit einem 17:10 im dritten Spielabschnitt wieder ins Spiel, nach dem man drei Minuten nach der Halbzeitpause schon mit 13 Punkten zurück lag! Mit einer 45:44 Führung für den EBC, nach drei gespielten Vierteln, war es wieder ausgeglichen.

Das letzte Viertel war ein nervenaufreibender Basketballkrimi! Die Greifswalder lagen immer leicht in Führung und so stand es zwei Minuten vor Schluss 58:54 für den GSV. Mit dem Rücken zur Wand, aber den absoluten Willen in den Augen, erkämpfte sich der EBC durch jeweils einen Korb von Richard Schröder und Eike Möller den Ausgleich! Und so stand es vor der letzten Spielminute unentschieden 58:58.

In der folgenden Auszeit schwor man sich auf die letzten 60 sek. der Saison ein und man spürte, hier ist was möglich. Leidenschaftliche Verteidigung brachte den Ball wieder in EBC-Hand, wo es jetzt Zeit wurde für unseren Kapitän Clemens Schiek, der sein Team mit einem erfolgreichen Korbleger zur 60:58 Führung brachte! Die erneut gute Defensivleistung, Ballgewinn EBC und Foul Greifswald folgten. Wieder war es der Kapitän, der für zwei Freiwürfe an die Linie ging bei noch 18 Sek. auf der Spieluhr.
Er traf einen von zwei Würfen und sorgte für eine Dreipunktführung! Die Greifswalder waren jetzt sichtlich kaputt, verloren im letzten Angriff den Ball und der Rostocker Hannes Besch machte in den Schlusssekunden den letzten Korbleger vor der Meisterschaft!!

Es war vollbracht – Die Jungs vom EBC Rostock holten die U14 Meisterschaft nach Rostock!  Gratulation!!!

U14-Team in den Finalspielen:
Clemens Schiek (16Pkt.Wismar/20 Pkt. Greiswald), Eike Möller (27/20), Maximilian Kohn (4/0), Hannes Besch (2/2), Jan Hofmann, Hannes Wendt (2/0), Patrick Rathgeber (19/4), Richard Schröder (14/17), Tim Hubert (6/0), Thore Burmeister

Es fehlten:
Jonas Litschko, Lennard Hadler, Hannes Bohne, Til Ratzmann, Leon Oppermann, Vicky Kalia, Maik Erdmann
Christian Stecher
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Sport | Fr., 20.05.2011 20:00 Uhr | Seitenaufrufe: 940
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020