Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Eine 37-jährige Norwegerin und ihr in ihrer Begleitung befindlicher 12-jähriger Sohn weckten die Aufmerksamkeit der Beamten der Bundespolizei bei einer Kon...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 18:09 Uhr
Rostock (BPHR) • Am gestrigen Samstag, den 16.02.2019, wurden die Beamten der Bundespolizei durch die 3 S-Zentrale der Deutschen Bahn darüber informiert, dass der Triebfahrz...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 14:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr
Messermann raubt Frau die Handtasche - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Täter kann zunächst flüchten, wird dann aber festgenommen - ein Busfahrer hatte ihn wiedererkannt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 17.02.2019 - 15:02 Uhr
Erste Flüge nach Antalya wieder gesichert - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Insolvenz von Germania und Flybmi halten die Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage fest.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 19:53 Uhr

Aufstellung eines Torelementes in Originalgröße als Modell am Kröpeliner Tor und Meinungsumfrage

Rostock-Stadtmitte (hrps) • Am Samstag den, 28. Mai 2011 werden zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr zwei Modelle der geplanten Torelemente zwischen Kröpeliner Tor und Stadtmauer stehen.
Das unmittelbare Umfeld des Kröpeliner Tores als westlichen Eingang zur Rostocker Innenstadt wird umgestaltet. Die Planungen dafür sind der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Ziel ist es, eine Neuinterpretation der historischen Situation erlebbar zu machen. Die geplanten Torelemente orientieren sich an der Dimension der historischen Stadtmauer. Durch die Öffnung und die rhythmische Anordnung der ergänzenden Elemente zwischen der vorhandenen Stadtmauer und dem Kröpeliner Tor soll der ursprüngliche Verlauf der mittelalterlichen Befestigungsanlage visualisiert werden aber gleichzeitig auch die Sicht- und Wegeachsen zwischen der historischen Innenstadt und der KTV transparent gehalten werden und passierbar bleiben.
Nun werden Modelle der Torelemente in Originalgröße für einen Tag aufgestellt. Mit Hilfe von 7,20 Meter hohen, zwei Meter breiten und 1,50 Meter tiefen Baugerüsten können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger in der konkreten Situation vor Ort einen Eindruck von der Wirkung der bislang vorgesehenen Torelemente machen. Das Material und die Farbgebung bleiben dabei noch unberücksichtigt – es geht zunächst einmal um den räumlichen Eindruck im Maßstab 1:1.
An diesem Tag stehen Gesprächspartner/innen aus dem Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft und von der RGS für Fragen und Meinungsäußerungen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.
Im Kröpeliner Tor wird ein kleines Modell der Gesamtmaßnahme zur Umfeldgestaltung zu besichtigen sein.
Die Hansestadt ist sehr daran interessiert, die Anregungen und Hinweise der Bürgerinnen und Bürger zu erfahren. Mit Hilfe eines bereitliegenden Fragebogens können Interessierten, ihre Meinung zu den geplanten Torelementen zwischen Kröpeliner Tor und Stadtmauer äußern. Die Ergebnisse dieser Meinungsumfrage sollen in dem weiteren Planungsprozess Berücksichtigung finden. Der anonyme Fragebogen liegt an diesem Tag im Kröpeliner Tor aus.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Fr., 20.05.2011 - 19:48 Uhr | Seitenaufrufe: 48
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019