Neues Projekt zur Revitalisierung der Blumeneschen am Kröpeliner Tor Center / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr
Acht junge Männer sollen für eine Anschlag-Serie in der Hansestadt verantwortlich sein. Zwei der Angeklagten sollen auch Frauen überfallen haben. Am Landgericht Rostock hat am Montag der Prozess begonnen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 16:15 Uhr
Anklageverlesung im Prozess um Automatensprengungen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Mit der Verlesung der Anklage hat am Montag vor dem Rostocker Landgericht der Prozess gegen acht junge Männer begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen unter anderem eine Serie von Automatensprengungen vor. Sie sollen zwischen Ende November 2017 und...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 20.08.2018 - 12:15 Uhr
30-Jähriger wird festgesetzt und dem Notarzt übergeben
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:16 Uhr
Buntes Programm im Iga-Park drehte sich um Zeit / Hommage zum 800. Stadtjubiläum
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:16 Uhr
Neues Projekt zur Revitalisierung der Blumeneschen am Kröpeliner Tor Center - Foto: Hansestadt Rostock
Neues Projekt zur Revitalisierung der Blumeneschen am Kröpeliner Tor Center - Foto: Hansestadt Rostock

Neues Projekt zur Revitalisierung der Blumeneschen am Kröpeliner Tor Center

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Den Blumeneschen am Kröpeliner Tor Center geht es nicht besonders gut, das ist auch für Laien schnell zu erkennen. Das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege hat daher nun gemeinsam mit der Firma Compo Expert einen Versuch unternommen, diese Bäume zu revitalisieren.

Zuerst wurden Bodenproben zur Versorgung mit den Hauptnährstoffen genommen. Diese ergaben eine Unterversorgung, die den Bäumen auch anzusehen ist. Um einen wirklichen Vergleich zur Wirkung der Düngemittel anstellen zu können, wurden zwei Baumreihen ausgewählt, die eine unterschiedliche Behandlung bekommen sollten. Eine Baumreihe wird lediglich zusätzlich gewässert, eine andere bekommt zusätzliche Wassergaben und einen "Cocktail", bestehend aus Nährstoffen wie Stickstoff, Kalium, Algen und lebenden Mikroorganismen. Der Rest der Bäume bleibt unbehandelt, so dass später ein Vergleich möglich ist.
Nun muss abgewartet und regelmäßig kontrolliert werden, ob die Behandlungen etwas bewirken.

Vor der Behandlung mit den Wasser- bzw. Düngergaben wurden alle Bäume geschnitten und von abgestorbenen Ästen bzw. Zweigen befreit. Hat die Behandlung den gewünschten Erfolg, werden alle anderen Bäume auf der Grünanlage ebenfalls diese Düngergaben erhalten. Darüber hinaus könnte diese Methode auch für Not leidende Pflanzen an anderen Standorten infrage kommen.

Die Pflanzung von jungen Bäumen in der Stadt ist sehr teuer und allzu häufig geht es den jungen Bäumen an verdichteten Standorten mit verdichteten Böden oder bei Nährstoff- bzw. Wassermangel nicht sonderlich gut. Eine Düngung ist daher bei Neuanpflanzungen durchaus gerechtfertigt, um den Bäumen das Anwachsen am Standort zu erleichtern.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Fr., 09.09.2016 - 09:01 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018