Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Polizei setzt Pfefferspray ein - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Initiative ?Vereint für Stralsund? trifft mit 100 Demonstranten auf 200 Gegner.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 05:26 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) • Ab heute (Freitag, 22. Februar 2019) können sich Patienten, Familienangehörige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Besucherinnen und Besucher im Klinik...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 22.02.2019 - 16:01 Uhr
Stümperhafte Täter lassen Chaos zurück und fliehen ohne Beute - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Sie kamen in den frühen Morgenstunden am Samstag und hinterließen einen wahren Scherbenhaufen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 11:16 Uhr
Rostock/Laage (MEIL) • Heute (22. Februar 2019) hat die Staatssekretärin des Verkehrsministeriums, Ina-Maria Ulbrich, mit dem Wirtschaftsminister, Harry Glawe, und dem Chef der St...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 22.02.2019 - 17:00 Uhr
Mehr als nur ein Kältebus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rund 200 Menschen sollen ohne Wohnung in Rostock leben. Um sie kümmern sich Monika Rossow und Hans-Joachim Wapsa.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 08:03 Uhr
Polizei stoppt betrunkene Autofahrerin - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
51-Jährige parkt ihr Fahrzeug quer zur vorgegebenen Richtung und braucht mehrere Versuche zum Aussteigen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 22.02.2019 - 12:57 Uhr
Rostockerin wird Deutschlands Studentin des Jahres - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Medizinstudentin Wiebke Gehm gewinnt Auszeichnung des Deutschen Hochschulverbandes und des Deutschen Studentenwerks.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 22.02.2019 - 10:14 Uhr

Seidel: Bussebart ist beste Wahl für Theaterneubau

Rostock-Stadtmitte (fdpf) • „Die Studie zeigt eindeutig die hervorragende Eignung des Standortes Bussebart für den zukünftigen Theaterneubau. Die FDP macht sich seit Jahren stark für diesen zugleich städtebaulich perfekten, innenstadtnahen und mit allen Verkehrsmitteln ideal zu erreichenden Platz.

Die Lage zwischen Altstadt und Hafen, nahe dem neu gestalteten Kanonsberg und dem zukünftig umgestalteten Kröpeliner-Tor-Vorplatz ist nach Lage und Bedeutung jedem anderen vorzuziehen. Deutliche Pluspunkte sind die sehr gute Erreichbarkeit und direkte Nähe zum belebten Innenstadtbereich. Auch schafft ein repräsentativer Kulturbau am Bussebart endlich die Verbindung zwischen der geschäftigen Innenstadt, dem noch zu entwickelnden Stadthafen und der KTV, dem Szene-Viertel Rostocks.

Die vorgelegte Standortanalyse verdeutlicht die von uns präferierten Kriterien. Die erreichten, fast gleichwertigen Punktzahlen der Vorschläge Christinenhafen und Bussebart ermöglichen der Bürgerschaft bei ihrer Entscheidung die Wahl zwischen zwei wunderbaren Standorten.

Wir fühlen uns daher bestätigt und werden uns weiterhin für den Bussebart aussprechen und auch bei den anderen Fraktionen um Unterstützung werben.“

Zur Saalbach-Standort-Studie zum Theaterneubau äußerte sich der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Ulrich Seidel

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Do., 31.03.2011 - 18:53 Uhr | Seitenaufrufe: 91
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019