Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
"Bereit für Olympia"
Landesregierung unterstützt Rostocker Bewerbung um olympische und paralympische Segelwettbewerbe
Rostock/Schwerin • Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt ohne Einschränkung die Bewerbung der Hansestadt Rostock um die Ausrichtung der olympischen und paralympischen Segelwettbewerbe 2024 oder 2028. Das hat Innen- und Sportminister Lorenz Caffier heute anlässlich der öffentlichen Präsentation einer entsprechenden Machbarkeitsstudie in Rostock-Warnemünde betont. Er bestätigte damit noch einmal die bereits im vergangenen Jahr sowohl von der Landesregierung als auch vom Landtag gemachten Zusagen. 

"Von der Ausrichtung von olympischen und paralympischen Wettbewerben würde das gesamte Land vielfach profitieren", so der Minister. So kann das internationale Renommee Mecklenburg-Vorpommerns und sein Image als Sport- und Tourismusland erheblich gesteigert werden, mit all den damit verbundenen mittelbaren und unmittelbaren Auswirkungen auf positive wirtschaftliche Entwicklungen." Nachhaltige Effekte seien auch für die Sportinfrastruktur, insbesondere im Nachwuchs-, Breiten- und Leistungssport zu erwarten. 

Zudem ist die Mitausrichtung des weltweit größten Sportfestes gut geeignet, der Motivation zu regelmäßiger sportlicher Betätigung und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt im Land neue Impulse zu verleihen. All diese langfristigen Effekte würden nach Auffassung des Ministers die zu erwartenden Aufwendungen der Stadt und des Landes überzeugend rechtfertigen. Er rief deshalb die Bürgerinnen und Bürger des Landes, insbesondere die Rostockerinnen und Rostocker dazu auf, schon in dieser Bewerbungsphase die Idee von Olympia in Rostock tatkräftig zu unterstützen und sich der Sportwelt als kompetente und herzliche Gastgeber zu präsentieren. 

"Ich bin davon überzeugt", so Lorenz Caffier, "dass die Mehrheit der Rostockerinnen und Rostocker Olympia wollen und können." 

Dass die technischen Rahmenbedingungen für die Ausrichtung von olympischen und paralympischen Segelwettbewerben in Rostock-Warnemünde gegeben sind, belegt die heute vorgestellt Machbarkeitsstudie nach Auffassung des Ministers sehr überzeugend. 

Sportminister Caffier: "Rostock-Warnemünde und das Land Mecklenburg-Vorpommern sind bereit für Olympia "- egal ob an der Seite von Berlin oder Hamburg."
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Mi., 21.01.2015 12:30 Uhr | Seitenaufrufe: 220
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020