Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Die Nachricht verbreitete sich unter Jägern in MV wie ein Lauffeuer. Der Landesjagdverband will Aufklärung ? über den Vorfall bei Potsdam und die rechtliche Situation in Notfällen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 21:00 Uhr
Schnell von der Südstadt in die KTV ? das geht aktuell nur über die Hundertmännerbrücke. Bei den Planungen für das Wohngebiet Groter Pohl denkt die Stadt nun auch über eine weitere Verbindung nach.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 20:12 Uhr
Ein Projektentwickler aus Karlsruhe will im Stadtteil Lütten Klein ein 400-Betten-Hotel bauen ? und setzt auf Tagungsgäste, Kreuzfahrturlauber und Fachkräfte. 20 Millionen Euro soll die Herberge kosten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr
Kirche erstrahlt bald in neuem Licht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
LED-Beleuchtung mit 56 Lampen wird installiert. Ostersonntag feiert die Gemeinde den ersten Gottesdienst mit neuem Licht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 21.01.2019 - 17:15 Uhr

„Inspirationen für Elektromobilität in kleineren und mittleren Städten und Gemeinden“ am 15. und 16. Oktober 2014, Hotel Hübner Warnemünde

Internationale Fachkonferenz zum Abschluss des europäischen Kooperationsprojekts „ELMOS“

Rostock (RSAG) • Im Sommer 2011 reichte die RSAG bei der Europäischen Union im Programm „Südliche Ostsee“ den Förderantrag für das Projekt „ELMOS Elektromobilität als integraler Bestandteil städtischer Verkehrskonzepte in Klein- und Mittelstädten im südlichen Ostseeraum“ ein. Nach dreijähriger Laufzeit geht dieses Projekt am 15./16. Oktober 2014 offiziell zu Ende.

In der Erprobung neuer verkehrsverbindender Elektromobilitätsangebote haben die Städte Karlskrona, Växjö, Malbork, Trabki Wielkie und Rostock drei Jahre lang zusammengearbeitet. Unterstützt wurden sie von ihren Verkehrsbetrieben sowie nationalen Energie- und Mobilitätsexperten. Von den gesammelten Erfahrungen sollen nun andere Gemeinden und Städte in Mecklenburg-Vorpommern profitieren.

Die internationale Fachkonferenz wendet sich an Partner der europäischen Projekte «ELMOS» und «Mobile together», an Vertreter aus Verwaltungen, Verbänden in Mecklenburg-Vorpommern, dem südlichen Ostseeraum und der gesamten Ostseeregion sowie an politische Entscheidungsträger. Zu den Teilnehmern zählen Vertreter des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung, des Regionalen Planungsverband Vorpommern, des Landkreises Rostock, der BusBetriebe Wismar, des Tourismusverband MV u. a.    

Am ersten Konferenztag werden die ELMOS-Kooperationspartner ihre Ergebnisse vorstellen. In einer Podiumsdiskussion haben die geladenen Gäste die Möglichkeit, mit Experten aus Deutschland, Holland, Polen und Schweden „die Chancen und Grenzen der Ergänzung städtischer und ländlicher Verkehrssysteme mit Pedelecs“ zu diskutieren. In der Schlussbetrachtung wird der holländische Mobilitätsexperte Ton Daggers erläutern, was heute machbar und sinnvoll ist, wenn kleine Städten und Gemeinden neue Formen von Elektromobilität einführen wollen.

Verein Extra Energy e.V. mit Sitz



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mo., 13.10.2014 - 15:23 Uhr | Seitenaufrufe: 231
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019