Der Opfer des Holocaust gedenken / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der SV Parkentin will mit dem Projekt ?MiniMonsterKicker? neuen Fußball-Nachwuchs gewinnen. Kitas in Bad Doberan, Hohenfelde, Hanstorf, Stäbelow, Kritzmow und Parkentin machen mit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:13 Uhr
Schlechte Nachrichten zum schönsten Fest des Jahres: Die Agentur für Arbeit in MV will keine Weihnachtsmänner mehr an Familien vermitteln. Nach Greifswald, Stralsund und Neubrandenburg lassen nun auch die Ämter in Rostock und Schwerin die Weihnachtsmän...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:00 Uhr
Vor 600 Jahren bestätigte der Papst die Gründung der ältesten Universität im Ostseeraum. Das Finale der Jubiläumsfeiern wurde am Freitag auf dem Uni-Platz eröffnet. Ein Gesandter des Papstes wird am Dienstag erwartet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 07:12 Uhr
Das Energieministerium von MV stellt klar: keine ?Space-Shuttle?-Starts aus Rostock-Laage. Der Flughafen soll als Startplatz für kleine Raketen dienen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:00 Uhr
Das für Montag geplante Konzert mit Tony Christie in der Rostocker Stadthalle fällt aus. Gekaufte Tickets können beim jeweiligen Anbieter zurückgegeben werden, gelten aber auch für das Konzert am 16. November in Schwerin. Dort soll es dann als Dankesch...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:06 Uhr
Mit über 500 Schülern wurde am Freitagmorgen in der Sporthalle West in Kühlungsborn ein neues Schulprojekt gestartet. Im Mittelpunkt steht die Demokratie. Geleitet werden die Workshops in den Klassen von Lehramtsstudenten der Universität Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 10:48 Uhr
Prof. Frederike Hanke leitet die neue Arbeitsgruppe am Marine Science Center in Hohe Düne. In ihrer Forschung widmet sie sich dem Beobachten der Bewegungen von Robben. Neben der Arbeit auf der Station planen die Wissenschaftler Untersuchungen im offene...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 11:09 Uhr

Der Opfer des Holocaust gedenken

Rostock (hrps) • Rostocks Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens und Oberbürgermeister Roland Methling rufen alle Rostockerinnen und Rostocker auf, an den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 72. Jahrestages der Reichspogromnacht am 9. und 10. November 2010 teilzunehmen. Die traditionelle Veranstaltung im Lindenpark, zu der die Jüdische Gemeinde Rostock gemeinsam mit der katholischen und evangelischen Studentengemeinde, dem Max-Samuel-Haus und anderen Organisatoren aufruft, findet am 9. November 2010 um 18 Uhr statt.  Es werden Trauergebete gesprochen und verschiedene Psalmen gesungen. Am Mahnmal im Lindenpark werden zum Gedenken Kränze niedergelegt.

Am 10. November um 10 Uhr spricht der Landesrabbiner William Wolff das Trauergebet für die Opfer des Holocaust an der Gedenkstele in der Augustenstraße 101. Damit soll auch an die in den Morgenstunden des 10. November 1938 angezündete Synagoge erinnert werden. Danach werden Gebete gesprochen und es wird - traditionell wie auch in den Vorjahren - zu Begegnungen und Vorträgen in das Haus der Jüdischen Gemeinde, Augustenstraße 20, eingeladen.

„Zeigen Sie mit Ihrer Teilnahme,  dass die Lehren aus dieser Zeit nichts von ihrer Aktualität für die heutige Demokratie verloren haben und sich dieses finstere Kapitel deutscher Geschichte niemals wiederholen darf“, appellieren die Bürgerschaftspräsidentin und der Oberbürgermeister an alle Rostockerinnen und Rostocker.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Mo., 01.11.2010 - 19:29 Uhr | Seitenaufrufe: 115
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019