Der Opfer des Holocaust gedenken / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (PIHR) • Die Polizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung.
Quelle: HRO-News.de | So., 12.08.2018 - 17:17 Uhr
Rostock (PIHR) • Ein durchweg positives Fazit zieht die Rostocker Polizei zum Abschluss der 28. Hanse Sail.
Quelle: HRO-News.de | So., 12.08.2018 - 16:04 Uhr
Kröpelin (dpa) - Bei einem Auffahrunfall auf der A20 unweit von Rostock sind am Samstag eine 63-Jährige und ein junges Mädchen ums Leben gekommen. Der elfjährige Bruder des Mädchens schwebt ...
Quelle: Wormser Zeitung | So., 12.08.2018 - 09:19 Uhr
Schrecklicher Unfall auf der Ostseeautobahn A20: Eine Frau und ein Mädchen sterben, ein weiteres Kind schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei hat einen ersten Hinweis auf die Ursache des Auffahrunfalls.
Quelle: suedkurier.de | So., 12.08.2018 - 09:39 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Auf der A20 bei Kröpelin hat es am Sonnabend einen schweren Unfall gegeben. Zwei Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Die Unfallverursacherin war offenbar betrunken.
Quelle: NDR.de | So., 12.08.2018 - 09:06 Uhr
Schrecklicher Unfall auf der Ostseeautobahn A20: Eine Frau und ein Mädchen sterben, ein weiteres Kind schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei hat einen ersten Hinweis auf die Ursache des Auffahrunfalls.
Quelle: General-Anzeiger Online | So., 12.08.2018 - 08:57 Uhr

Der Opfer des Holocaust gedenken

Rostock (hrps) • Rostocks Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens und Oberbürgermeister Roland Methling rufen alle Rostockerinnen und Rostocker auf, an den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 72. Jahrestages der Reichspogromnacht am 9. und 10. November 2010 teilzunehmen. Die traditionelle Veranstaltung im Lindenpark, zu der die Jüdische Gemeinde Rostock gemeinsam mit der katholischen und evangelischen Studentengemeinde, dem Max-Samuel-Haus und anderen Organisatoren aufruft, findet am 9. November 2010 um 18 Uhr statt.  Es werden Trauergebete gesprochen und verschiedene Psalmen gesungen. Am Mahnmal im Lindenpark werden zum Gedenken Kränze niedergelegt.

Am 10. November um 10 Uhr spricht der Landesrabbiner William Wolff das Trauergebet für die Opfer des Holocaust an der Gedenkstele in der Augustenstraße 101. Damit soll auch an die in den Morgenstunden des 10. November 1938 angezündete Synagoge erinnert werden. Danach werden Gebete gesprochen und es wird - traditionell wie auch in den Vorjahren - zu Begegnungen und Vorträgen in das Haus der Jüdischen Gemeinde, Augustenstraße 20, eingeladen.

„Zeigen Sie mit Ihrer Teilnahme,  dass die Lehren aus dieser Zeit nichts von ihrer Aktualität für die heutige Demokratie verloren haben und sich dieses finstere Kapitel deutscher Geschichte niemals wiederholen darf“, appellieren die Bürgerschaftspräsidentin und der Oberbürgermeister an alle Rostockerinnen und Rostocker.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Mo., 01.11.2010 - 19:29 Uhr | Seitenaufrufe: 88
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018