Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag im Stadtteil Lichtenhagen. Dabei erlitt eine 77-jährige Fußgängerin schwerste Verletzungen, ...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 16:45 Uhr
Am Kröpeliner Tor steht schon seit Tagen die erste Bude für den Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch die muss nun wieder abgebaut werden. Das Amt hat es entschieden ? und streitet mit dem Gastronomen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 11:45 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Rostock (MWBT) • In Rostock hat am Sonnabend der 25. Hausärztetag stattgefunden. "Die Hausärzte nehmen im Gesundheitswesen eine besonders wichtige Funktion wahr. Sie sind r...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 17.11.2018 - 11:30 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr

Datenschutz in Rostock ernst nehmen

Sensible Daten von Bürgern und Behörden sollen nach Willen der FDP-Fraktion in Rostock unter besondere Beobachtung

Rostock-Stadtmitte (fdpf) • „Wir fordern einen Datenschutzbericht für die Hansestadt Rostock. Darin sollen alle relevanten Datensammlungen, Videoüberwachungen und Verstöße gegen Datenschutz aufgezeigt werden. Es sollen bisherige Maßnahmen dargestellt und Konsequenzen aus Verstößen erarbeitet werden. Der Umgang mit sensiblen Daten muss sicher sein. Das Recht auf Informationsfreiheit soll gewährleistet und zukünftige Problembereiche frühzeitig erkannt werden.“ erläutert der Fraktionsvorsitzende Dr. Ulrich Seidel.

Der Vorstoß betrifft auch die kommunalen Unternehmen wie Stadtwerke und RSAG, die ebenfalls mit großen Datenmengen hantieren. Dabei gehe es geht nicht nur darum einen Bericht zu verfassen, sondern vor allem das Bewusstsein für Datenschutzbelange und Informationsfreiheit der Bürger in Verwaltung und Unternehmen zu schärfen. Andere Städte haben vorgemacht, wie der Umgang mit sensiblen Daten gehandhabt und die Öffentlichkeit umfassend informiert wird.

Seidel ergänzt: „Die Verwaltung sammelt jede Woche, jeden Tag, Daten unserer Bürger – kaum jemand weiß allerdings was danach damit geschieht. Wer hat Zugriff darauf? Wie lange werden diese gespeichert? Werden womöglich Daten weitergegeben? Fragen, für die sensibilisiert werden soll und die laut Antrag zukünftig eindeutig zu beantworten sind.“

Stephan Mehlhorn



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Fr., 26.08.2011 - 20:29 Uhr | Seitenaufrufe: 58
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018