AIDA unterstützt Kinderhilfe in Ostafrika / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr
Autobahn A 19 Richtung Berlin komplett gesperrt  - Flixbus verunglückt in der Nähe von Rostock - viele Verletzte - Foto: FOCUS Online
Ein Flixbus ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 19 bei Linstow (Landkreis Rostock) verunglückt. Wie ein Polizeisprecher in Rostock sagte, ist die Autobahn in Richtung Berlin gesperrt.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 17.08.2018 - 08:13 Uhr

AIDA unterstützt Kinderhilfe in Ostafrika

Gäste und Kreuzfahrtreederei spenden 100.000 Euro

Rostock (aida) • Ostafrika leidet unter der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten. Mehr als zehn Millionen Menschen kämpfen um das nackte Überleben. Am schlimmsten betroffen sind Somalia, Kenia und Äthiopien. Hauptleidtragende der Hungerkatastrophe sind die Kinder. Seit Jahren engagiert sich die gemeinnützige Organisation SOS-Kinderdorf e.V. in Ostafrika und hat jetzt ein Nothilfeprogramm gestartet.

AIDA Cruises möchte diese wichtige Arbeit unterstützen. Stellvertretend für die AIDA Gäste, die Schiffsbesatzungen und die Mitarbeiter an Land wurde heute die Summe von 100.000 Euro an SOS-Kinderdorf übergeben. Die Organisation hilft damit Flüchtlingsfamilien aus Somalia, die jeden Tag nach langen Fußmärschen im äthiopischen Morudile ankommen. Die eintausend bedürftigsten Familien werden in Notunterkünften aufgenommen und verpflegt.

Das soziale Engagement für Kinder in Not liegt AIDA Cruises seit vielen Jahren am Herzen. „Kinder sind die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft und Hauptleidtragende von Hunger und Kriegen. Die Kinder Ostafrikas brauchen jetzt unser aller Hilfe. In den Einrichtungen des SOS-Kinderdorf e.V. erhalten sie die Unterstützung, die sie jetzt am allernötigsten brauchen: Lebensmittel, Medikamente und Zuwendung“, sagt Michael Thamm, President von AIDA Cruises.

Der Spendenbetrag ist unter anderem der Erlös aus einer Tombola, die das Unternehmen jedes Jahr traditionell zu Silvester auf den AIDA Clubschiffen veranstaltet. Die Geldsumme kommt immer sozialen Zwecken zugute. AIDA Cruises stellte für die Tombola hochwertige Preise zur Verfügung. Im Rahmen dieser Aktion kamen 64.825 Euro an Bord der Schiffe zusammen. Die Reederei stockte den Betrag auf 100.000 Euro auf.

„Unsere Kollegen in Ostafrika versorgen momentan unter sehr schweren Bedingungen täglich hunderte Familien, die in Not geraten sind. Wir sind dankbar und glücklich, verlässliche Partner wie AIDA an unserer Seite zu haben. Mit der finanziellen Unterstützung des Unternehmens können wir die Nothilfemaßnahmen realisieren und damit wirksam helfen“, sagt Elke Tesarczyk, stellv. Geschäftsführerin SOS-Kinderdorf e.V..

Markus Wohsmann



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Soziales | Fr., 26.08.2011 - 20:11 Uhr | Seitenaufrufe: 69
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018