Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Rostocker erfüllt sich seinen Kindheitstraum vom Bahnfahrer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Quereinsteiger Andreas Voß absolviert derzeit eine Ausbildung bei der RSAG.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
TV-Tipps: König und Bukow ermitteln wieder im
Im "Polizeiruf 110" (Das Erste) fahnden König und Bukow nach einem flüchtigen Jungunternehmer. Bei RTL steigt zur Halbzeit von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die große Dschungelparty. In "Verborgene Schönheiten" (Sat.1) hat Will Smith Begegn...
Thomas Braun lebt für die Musik - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der gebürtige Rostocker spielt so einige Instrumente und widmet einen Großteil der Zeit seiner Leidenschaft.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
Hauspreise in MV steigen langsamer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wohnen in Rostock so teuer wie in Berlin. Immobilien in Ludwigslust-Parchim am billigsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:13 Uhr
Er ist das neue Gesicht in der Kirche - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 49-jährige Friedhelm Schiwy wird die Aufgabe der Kirchenaufsicht übernehmen. Zu dem Job ist er über Umwege gekommen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:25 Uhr
Was ist dran an Vorwürfen gegen Rostocker Taxifahrer? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Laut Stadt gebe es Beschwerden, jedoch keine Auffälligkeiten. Dennoch sollen die Kontrollen verstärkt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:24 Uhr
„Rostock hat viele Gesichter“ bis 15. September an Litfasssäulen
Rostock • Seit heute läuft in Rostock wieder die Plakataktion „Rostock hat viele Gesichter“. Das Projekt von migra e.V., Industrie- und Handelskammer zu Rostock, Migrantenrat, Hanse-Jobcenter und Stadtverwaltung war bereits im Juni, im September/Oktober 2010 und im März 2011 stadtweit mehrere Wochen zu sehen. Auf insgesamt vier Plakaten werden Rostockerinnen und Rostocker vorgestellt, die in anderen Ländern geboren wurden, aber mittlerweile in der Hansestadt zu Hause sind und auch das Gesicht Rostocks prägen.

„Wir wollen damit zeigen, dass Integration gerade auch in der Arbeitswelt gut funktioniert“, so der Initiator der Aktion, Michael Hugo von migra e.V. Die Plakate, die in einer Gesamtauflage von über 500 Exemplaren gedruckt wurden, sind in zahlreichen öffentlichen Einrichtungen, aber auch an 80 Litfasssäulen und Werbeflächen im Stadtgebiet zu sehen.

In der Plakat-Aktion haben die vier Partner sechs Rostockerinnen und Rostocker ausgewählt, die aus vier Kontinenten stammen und auch die ethnische Vielfalt in drei verschiedenen Branchen der Rostocker Arbeitswelt widerspiegeln.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Soziales | Fr., 26.08.2011 18:54 Uhr | Seitenaufrufe: 53
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020