Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Der gebürtige Rostocker hat Bockwurst geliebt. Bis er 135?Kilo wog und so krank wurde, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Wie er sein Leben komplett änderte, vom Straßenbauer zum erfolgreichen Kochbuchautor, und warum er auch seine drei Kinder vega...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:44 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
OB Roland Methling: Zukunftsthemen der Stadt auch 2014 im Fokus
Rostock-Stadtmitte • Oberbürgermeister Roland Methling kann eine positive Jahresbilanz ziehen: "Für Rostock war 2013 ein Jahr des Weichen-Stellens. Viele Zukunftsthemen waren in diesem Jahr auf der Tagesordnung. So ging es um die Gestaltung der Warnemünder Mittelmole, um das künftige Gesicht der Nordseite des Neuen Marktes und den besten Platz für ein neues Rostocker Stadttheater."



Auch im nun zu Ende gehenden Jahr 2013  hatte die Bürgerbeteiligung einen hohen Stellenwert bei der Arbeit der Stadtverwaltung. "Das maritime Erbe unserer Stadt stand in diesem Jahr ebenso im Mittelpunkt wie die Zukunft des Volkstheaters. Immer wieder wurde dabei klar, dass wir unsere Stadt weiter zum Wasser hin öffnen wollen. Die zahlreichen Einwohnerforen haben dies ebenso bestätigt wie die vielen Expertenrunden, die sich mit der Entwicklung unserer Stadt befasst haben. Allen, die daran ihren Anteil hatten, möchte ich noch einmal herzlich danken."



Mit Blick auf die vor der Hansestadt Rostock stehenden Aufgaben im Jahr 2014 unterstreicht der Oberbürgermeister: "Wir werden die Zukunftsthemen unserer Stadt auch im neuen Jahr nicht aus den Augen verlieren. Es wurden wichtige Voraussetzungen dafür geschaffen, wie sich unsere Stadt im Jahr ihres 800. Geburtstages 2018 und des 600. Geburtstages der Universität Rostock 2019 präsentiert. Das Tempo dieser Vorbereitungen wird nun wachsen. Dabei ist es mir besonders wichtig, viele Anregungen und Ideen der Rostockerinnen und Rostocker aufzunehmen und zu unterstützen. Dieses Jubiläum ist einmalig und dies sollte auch unser Maßstab sein."



Oberbürgermeister Roland Methling wünscht allen Rostockerinnen und Rostockern, aber auch den Gästen unserer Stadt und den Rostock-Freunden in Nah und Fern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. "Dabei sollten wir gerade jetzt nicht jene Menschen vergessen, denen es nicht gut geht und die durch Krankheit und andere persönliche Schicksalsschläge aus der Bahn geworfen wurden. Gerade zur Weihnachtszeit brauchen sie unsere Zuwendung und Hilfe. Ich wünsche allen Rostockerinnen und Rostockern und den mit unserer Hansestadt verbundenen Menschen frohe Feiertage und ein gutes neues Jahr 2014!"
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 18.12.2013 11:42 Uhr | Seitenaufrufe: 31
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020