Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Toitenwinkel (PIHR) • Betäubungsmittel, ein Teleskopschlagstock, Sprayer-Utensilien, 161 Feuerwerkskörper sowie mehrere Polenböller sind das Ergebnis einer durchgeführten Pers...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 12:00 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen kommt es beim öffentlichen Schwimmen im Hallenschwimmbad "Neptun" zu Änderungen, teilt das Amt für Schule und Sport mit. So ...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 11:20 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MAGS) • Die sechs Landkreise sowie die Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin erhalten für das Jahr 2019 zusätzliche Mittel für die Verbesserung der...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 11:00 Uhr
Am Flughafen in Rostock-Laage gehen die Beschäftigten mindestens bis Mai in Kurzarbeit. Gewerkschaft und Betriebsrat bezeichneten den Schritt als alternativlos. Der Airport hofft auf die ITB.
Quelle: NDR.de | Fr., 15.02.2019 - 16:51 Uhr
Wasserspringer aus 28 Ländern kämpfen beim Internationalen Springertag in Rostock derzeit um die Plätze auf dem Podest. Und auch der Nachwuchs hatte seinen Auftritt.
Quelle: NDR.de | Sa., 16.02.2019 - 21:02 Uhr
Das Mädchen konnte wohlbehalten aufgefunden werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 16.02.2019 - 13:59 Uhr
Jette Müller kam aus Liebe zurück in die Hansestadt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Den Auftakt der NNN-Serie "Elf Fragen" bildet ein Gespräch von NNN-Redakteurin Maria Pistor mit Künstlerin Jette Müller.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 16.02.2019 - 09:14 Uhr

Seidel: Erneute Bauverzögerung schadet dem Theater Rostock

Rostock-Stadtmitte (fdpf) • Zum Beschlussvorschlag der Bürgerschaft, nochmals eine komplette Analyse der aktuell diskutierten drei Standorte anfertigen zu lassen, äußert sich der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Ulrich Seidel.

„Variantenanalysen für unterschiedliche Optionen vorzulegen ist grundsätzlich richtig. Allerdings ist es mehr als fraglich, ob dies immer geschehen muss, wenn neue Ideen vorliegen. Unser Ziel bleibt, nun endlich mit den Arbeiten zu beginnen. Der Bussebart wurde von der Bürgerschaft bereits 2002 beschlossenen, Grundstücke wurden angekauft doch geschehen ist bislang – Nichts!

Zu diesem Standort gibt es bereits alle notwendigen Untersuchungen und Vorarbeiten. Wir selbst und zuletzt auch Kultursenatorin Melzer haben wiederholt den Standort Fischerbastion/Bussebart beantragt und gefordert. Noch weitere umfangreiche Untersuchungen möglicher Standorte sind zeit- und kostenintensiv, die Finanzen hierfür wären für den Bau des Theater weitaus besser genutzt.

Mal wieder werden alle notwendigen Entscheidungen verzögert! Das schadet dem Theater in Rostock nachhaltig. Wie lange müssen wir noch warten?“

Dr. Ulrich Seidel



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 18.05.2011 - 20:40 Uhr | Seitenaufrufe: 51
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019