15. Krankenpflegesymposium morgen am Klinikum Südstadt / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Anfang 2020 kann der Einzug starten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bauprojekt mit Hürden: In Poststraße entstehen 26 Wohnungen für ältere Menschen. Traum von der Dachterrasse platzt wohl.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 07:02 Uhr

15. Krankenpflegesymposium morgen am Klinikum Südstadt

Rostock-Südstadt (HRPS) • Bereits seit 15 Jahren lädt die Pflegedienstdirektorin des Klinikums Südstadt Rostock Sylvia Waterstradt zu einer Jahrestagung zu Fachfragen der Pflege in das Klinikum ein. In diesem Jahr widmet sich die ganztägige Fachtagung morgen, am Sonnabend (26. September 2015) dem Thema "Sterben in Würde" und stellt damit die heutigen Möglichkeiten der Palliativmedizin innerhalb der interdisziplinären Zusammenarbeit aller  an der Behandlung Beteiligten in den Fokus.

"Bei der palliativmedizinischen Behandlungvon Sterbenden und schwerstkranken  Patientinnen und Patienten spielt die Pflege eine besondere Rolle", hebt Sylvia Waterstradt hervor. "Die Pflegekräfte haben einen engen Kontakt zu ihren Patienten und deren Angehörigen, sie begleiten und unterstützen, widmen sich Sorgen, Problemen und Nöten.
Oftmals weit über die reinen  Pflegeleistungen hinaus", ergänzt die Pflegedienstdirektorin. "Unsere  Krankenschwestern und Pfleger haben einen entscheidenden Anteil daran,  die Verbesserung oder auch Verschlechterung der Symptome und des  seelischen Zustands ihrer Patienten zu erkennen, um dann im Sinne der Palliativmedizin zu helfen", ist sich Sylvia Waterstradt sicher.

Kompetente Experten werden den 135 angemeldeten Interessierten auf dem diesjährigen Pflegesymposium Einblicke in ihre Arbeit geben sowie über relevante Themen der Behandlung Schwerstkranker und Sterbender in der Häuslichkeit der Betroffenen, im Krankenhaus und im Hospiz informieren.

Unter einer Palliativtherapie versteht man eine medizinische Behandlung, die nicht die Heilung einer Erkrankung zum Ziel hat, sondern vordergründig Symptome und Schmerzen lindert. Neben der klassischen Schmerztherapie finden hier auch alternative und komplementärmedizinische Behandlungsangebote Anwendung.

Birger Birkholz



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Fr., 25.09.2015 - 14:01 Uhr | Seitenaufrufe: 59
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019