Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Der Klang von klassischer Musik in Cafés, Galerien und Kirchen lockt inzwischen auch viele Gäste aus anderen Städten nach Rostock. In den Lokalen waren die Sitzplätze stets rasch belegt. Viel Lob für die Künstler.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:00 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
"Kultur im Kloster" lädt zum Vortrag über "Die Vermessung des Weinfasses"
Rostock-Stadtmitte • Das Kulturhistorische Museum Rostock und der Arbeitskreis mediävistischer Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der Universität Rostock laden zu einem weiteren Vortrag in der Reihe "Kultur im Kloster" am 17. November 2015 ein. Gunthild Peters spricht über "Mathematik für Weinfässer: Praktisches Wissen spätmittelalterlicher Visierer".
Wer im späten Mittelalter in einer Handelsstadt auf dem Marktplatz Wein verkaufen wollte, musste darauf Steuern bezahlen. Die Höhe der Weinsteuer, des so genannten Weinungeldes, richtete sich nach dem Inhalt des Fasses. Zur Inhaltsbestimmung von Fässern verwendete man geschickt erdachte Messstäbe, die so genannten Visierruten; die Messungen durften einzig vereidigte Spezialisten vornehmen – die Visierer. Die Herstellung von Visierruten wird in einer weit verbreiteten, lateinischen Texttradition thematisiert. Für die Konstruktion der Messskalen spielen dabei die Geometrie des Euklid, die Zahlentheorie des Boethius oder trigonometrische Kenntnisse aus der Astronomie eine zentrale Rolle. Um die Funktion solcher Texte für die Spezialisten der Fassmessung einschätzen zu können, sollen die Nürnberger Visierer und ihre mathematischen Kenntnisse näher charakterisiert werden. Das Wechselspiel theoretischer und praktischer Aspekte in der Mathematik lässt sich am Beispiel der Fassmessung bestens illustrieren.

Dipl. math. Gunthild Peters ist Doktorandin an der TU Berlin und Pre-Doctoral Research Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin. Sie hat Mathematik an den Universitäten Bonn und Pisa studiert. In ihrem Dissertationsprojekt beschäftigt sie sich mit Praktischer Mathematik im 15. Jahrhundert.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 17. November 2015, von 17.15 bis 18.45 Uhr im Kulturhistorischen Museum Rostock statt.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 13.11.2015 15:03 Uhr | Seitenaufrufe: 19
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020