Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Zuwendungsbescheid für 3. Bauabschnitt der Sanierung der Rigaer Straße übergeben
Rostock-Lütten Klein • Senator Dr. Chris Müller hat heute aus den Händen von Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 468.300 Euro für den dritten Bauabschnitt des Ausbaus der Rigaer Straße erhalten. Damit sind voraussichtlich ab April 2016 Bauarbeiten am Knotenpunkt mit der St.-Petersburger Straße möglich.

Die bisher mit einer Lichtsignalanlage versehene Kreuzung soll in einen Kreisverkehr umgebaut werden, um Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit zu erhöhen sowie Wartezeiten und Lärmemmissionen zu reduzieren. Mit der Baumaßnahme sind auch Sanierungen eines 250 Meter langen Teilabschnitts der Rigaer Straße sowie der Straßenbeleuchtung, die Herstellung behinderten gerechter Gehwege und von Radwegen sowie der Erhalt der vorhandenen Straßenbäume und ergänzende Pflanzungen in der Mittelinsel des neuen Kreisverkehrs verbunden. Die Bauarbeiten werden vermutlich ein halbes Jahr dauern und insgesamt 880.000 Euro kosten.

Der erste Bauabschnitt der Rigaer Straße von der Ostseeallee an wurde zwischen April und Oktober 2015  saniert. Der dritte Bauabschnitt von der St.-Petersburger Straße in östlicher Richtung folgt im Jahr 2017.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Fr., 13.11.2015 12:57 Uhr | Seitenaufrufe: 14
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020