Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Identitäre Bewegung bezieht Sitz in Rostock-Schutow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach Auszug aus dem Bahnhofsviertel sollen die Mitglieder nun im Gewerbegebiet eine neue Schaltzentrale gefunden haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 17:08 Uhr

Ergänzung zum gestrigen Fußballspiel F.C. Hansa Rostock gegen SG Dynamo Dresden

Rostock (PIHR) • Wie bereits gestern Abend gemeldet, kam es nach der Drittliegapartie zu massiven Ausschreitungen von mehreren Hundert Personen, die dem Fanspektrum des F.C. Hansa Rostock zuzurechnen waren.


In einer ersten Auswertung muss die Rostocker Polizei nun feststellen, dass insgesamt 13 Polizeibeamtinnen und -beamte, darunter 6 aus anderen Bundesländern, überwiegend durch Steinwürfe verletzt wurden. Eine Polizistin aus Thüringen ist auf Grund der Verletzungen derzeit nicht mehr dienstfähig.


Circa 70, teilweise vermummte, Personen griffen gegen 17:00 Uhr die Polizeidienststelle in der Rostocker Ulmenstraße an. Ein Großteil der Gebäude auf dem Gelände wird derzeit saniert bzw. neu errichtet. Durch Würfe mit Steinen aus dem Gleisbett der S-Bahn sowie mit Ziegelsteinen und zerbrochenen Gehwegplatten wurden insgesamt 19 Fensterscheiben zerstört und Teile der Gebäudefassaden beschädigt. Nach ersten vorläufigen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf ca. 40.000,-EUR. Durch die Kriminalpolizei konnten über 20 Spurenträger sichergestellt werden.


Im Verlauf des Einsatzes mussten nach jetzigem Stand über 30 Strafanzeigen aufgenommen werden. Bei 67 Personen wurden zu einer möglichen Tatbeteiligung wegen Landriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz deren Identität festgestellt.

Peter Teichert



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 30.11.2014 - 12:24 Uhr | Seitenaufrufe: 15
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019