Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Reetdachhaus fängt nach Blitzeinschlag Feuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Augenzeugen riefen nach einem lauten Knall umgehend die Feuerwehr.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Reporter Steffen Schneider taucht in Lütten Klein in die Vergangenheit ein und trifft zwei Jugendfreunde. Die spielten mit ihrer Band Concordia damals beim Jugendtanz im "Riga".
Quelle: NDR.de | Sa., 06:01 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Fernwärmenetz in Evershagen wird saniert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Arbeiten kommt es im kompletten Stadtteil zum Ausfall der Heizung und teilweise der Warmwasserversorgung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Satower Straße ab 1. Juli dicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um diverse Versorgungsleitungen zu erneuern, wird in einem zweijährigen Mammutprojekt an der Verkehrsader gebaut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Von Zeichnung bis Installation, von Hörspiel bis Lyrik
Sieben Künstlerinnen und Künstler erhalten 2014 das Stipendium
Rostock • Im kommenden Jahr vergibt die Hansestadt Rostock Aufenthaltsstipendien an sieben Künstlerinnen und Künstler. Diese wurden kürzlich von einer Fachjury aus 59 Bewerbungen ausgewählt. Aus dem Bereich der Bildenden Kunst ist mit Cécile Belmont (Berlin) eine Künstlerin vertreten, die sich der Stickerei als künstlerischem Medium bedient. Auch Kathrin Rabenort (Köln) arbeitet mit Textilien. Sie fügt aus Kleidungsstücken und Stoffen surreale Objekte zusammen. Während Marlies Kuhn (Kiel) die Aquarellmalerei nutzt, um zarte Farbfelder übereinander zu schichten, schafft Ellen Möckel (Leipzig) teils großformatige Zeichnungen und Lithografien, die zwischen dem Gegenständlichen und Abstrakten changieren. In raumgreifenden Installationen aus Fotos, Filmen, originalen Dokumenten und Objekten befasst sich Elmar Hess (Berlin) mit gesellschaftlichen und politischen Themen.

Aus dem Bereich der Literatur wurde mit Jan Decker ein gestandener Autor von Hörspielen, Features und Theaterstücken ausgewählt.

Schließlich soll mit Friederike Haerter (Paris) eine junge Lyrikerin gefördert werden.



Seit 18 Jahren vergibt die Hansestadt Rostock Aufenthaltsstipendien an Künstlerinnen und Künstler, die aus Mecklenburg-Vorpommern kommen oder sich thematisch mit der Region auseinandersetzen. Wie die zunehmende Anzahl und steigende Qualität der Bewerbungen zeigt, bietet die Hansestadt damit sowohl etablierten Künstlerinnen und Künstlern, als auch jüngeren Positionen die Möglichkeit, sich eine Zeit lang konzentriert der eigenen Arbeit zu widmen. Dabei profitieren nicht nur die Stipendiaten vom kulturellen Engagement Rostocks, auch die Kultur- und Kunstszene der Stadt erfährt eine Bereicherung durch den Austausch mit Kunstschaffenden aus ganz Deutschland.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 17.12.2013 11:28 Uhr | Seitenaufrufe: 29
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020