Brandtoter in Rostock - Kein Fremdverschulden / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr

Brandtoter in Rostock - Kein Fremdverschulden

Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am 24.04.2015 gegen 22:00 Uhr informierten Zeugen die Rostocker Rettungsleitstelle über eine auf einer Parkbank am Friedrich-Engels-Platz in der Rostocker Steintor-Vorstadt sitzende brennende Person. Zu Hilfe eilende Zeugen konnten die Flammen löschen, der Mann verstarb dennoch vor Ort an seinen schweren Verletzungen. Mit Hilfe kriminaltechnischer Untersuchungen, konnte das Opfer nun als ein 62-jähriger Rostocker aus dem Obdachlosenmilieu identifiziert werden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock und den Ergebnissen der am gestrigen Tage stattgefundenen Obduktion gibt es keine Anhaltspunkte für eine Straftat. Die genaue Todesursache wird jedoch erst feststehen, wenn das toxikologische Gutachten vorliegt. Die Ermittlungen dauern an.

PHKin Isabel Wenzel



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 28.04.2015 - 13:37 Uhr | Seitenaufrufe: 27
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018