OSPA-Stiftung unterstützt Musikfest „Fête de la Musique“ am 21. Juni 2011 / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Anfang 2020 kann der Einzug starten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bauprojekt mit Hürden: In Poststraße entstehen 26 Wohnungen für ältere Menschen. Traum von der Dachterrasse platzt wohl.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 07:02 Uhr

OSPA-Stiftung unterstützt Musikfest „Fête de la Musique“ am 21. Juni 2011

Rostock (hrps) • Am Donnerstag (12. Mai 2011) haben die Bürgerschaftspräsidentin und Schirmherrin der diesjährigen „Fête de la Musique“, Karina Jens, und die Leiterin des Institut franco-allemand, Stéphanie Queudet, von der OSPA-Stiftung, vertreten durch Katrin Stüdemann, eine Spende in Höhe von 4.000 € erhalten, die dem städtischen Musikfest am 21. Juni 2011 zugute kommt. Die Förderung wird dafür eingesetzt, den Musikern, Künstlern und dem Publikum an diesem Tag ein besonderes und stimmungsvolles Ambiente zu bieten – angefangen von der Bereitstellung eines Bühnenaufbaus und der erforderlichen Technik über die Verköstigung bis hin zur entsprechenden Bewerbung der „Fête de la Musique“.

Die Vorbereitungen für das Musikfest laufen auf Hochtouren und das Gemeinschaftsprojekt der Hansestadt Rostock, des Institut franco-allemand und des Deutsch-Französischen Clubs hat in der Förderung der OSPA-Sriftung eine großartige Unterstützung gefunden, sodass ein buntes Fest mit Musik aller Art gefeiert werden wird. Zum Sommeranfang wird die „Fête de la Musique“ die Hansestadt Rostock und ihre Besucher und Bewohner erfreuen. Vom Kröpeliner Tor über den Universitätsplatz bis hin zum Neuen Markt, sowie an weiteren Spielstätten werden am 21. Juni 2011 zwischen 15 und 22 Uhr alle Musik- und Kulturbegeisterten eingeladen, den Klängen der Musik zu lauschen oder selbst zu musizieren.

Musikerinnen und Musiker, egal wie alt, ob Amateur- oder Profimusiker oder in welcher Besetzung, präsentieren an diesem Tag ihr Können öffentlich. Mit dabei sind Künstler und Bands wie Arne Feuerschlund, Les Bummms Boys, Johnny Rules und die Freien Trommler, aber auch Studierende der Hochschule für Musik und Theater und der Young Academy Rostock. Auch Bands und Chöre der Schulen und Musikschulen der Stadt wie der Rock- und Popschule, der Freien Musikschule „Carl Orff“, des Innerstädtischen Gymnasiums sowie das Freie Studentenorchester der Universität Rostock haben sich bereits angemeldet und gestalten das Programm. Der Eintritt ist frei, die Musikerinnen und Musiker spielen ohne Gage. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.fete-rostock.de oder im Institut franco-allemand, Goetheplatz 5/6, 18055 Rostock, sowie unter Tel. 0381 455007 und unter info@fete-rostock.de. Wir freuen uns also auf ein buntes musikalisches Programm in einem fröhlichen Ambiente und eine tolle „Fête de la Musique“ 2011!

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 17.05.2011 - 20:07 Uhr | Seitenaufrufe: 206
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019