Kirchenplatz als Herzstück Warnemündes in neuem Glanz / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Die Verkehrssituation in der Friedrich-Franz-Straße in Warnemünde verärgert die Anwohner ? und das schon über etliche Monate. Wird die Lösung für Ärgernis gefunden, entsteht ein neues. Doch die Lösung will der Ortsbeirat bereits parat haben.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:19 Uhr
Schilder sollen Raser stoppen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit dem Wegfall des beidseitigen Parkens wehren sich Anwohner der Friedrich-Franz-Straße gegen zu schnelle Autofahrer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:48 Uhr

Kirchenplatz als Herzstück Warnemündes in neuem Glanz

Rostock-Warnemünde (HRPS) • Seit heute, 5. August 2015, erstrahlt der Kirchenplatz im Seebad Warnemünde in neuem Glanz. Gut drei Monate vor dem vereinbarten Termin ist es den Baufirmen gelungen, pünktlich zur Hanse Sail die vorzeitige Übergabe zu ermöglichen.

Die Hansestadt Rostock hat auf Basis der vom Büro Hannes Hamann und Ingenieurbüro Jörn Meyer erstellten Gesamtplanung mit dem Hauptauftragnehmer ASA Bau aus Neubukow und im engen Zusammenwirken mit der Eurawasser Nord GmbH und dem WWAV sowie den Stadtwerken Rostock AG und der Rostocker Straßenbahn AG diese sehr vorzeigbare Umsetzung ermöglicht. Allem vorgeschaltet wurde eine öffentliche Planungsmitwirkung durch Anwohnende und den Ortsbeirat.

Für Planung, Baunebenkosten und Baukosten wurden etwa 3,1 Million Euro ausgegeben. Neben einer an der Historie angelehnten Neuordnung der oberirdischen Aufenthaltsflächen wurde unterirdisch ein komplett neues Ver- und Entsorgungssystem verlegt. Damit wird ein sehr komplexes Bauvorhaben beendet.

Um die Kirche herum wurde eine Rasenfläche mit alten und neu gepflanzten Bäumen gesichert und einladenden Bänken umsäumt. Neben der neuen Beleuchtung des gesamten Platzes wird auch die Kirche angestrahlt.
Der Platz westlich und östlich vor der Kirche wurde mit Natursteinpflaster belegt. Die nun enger gefassten Fahrbahnen bestehen aus Asphalt. Hervorzuheben sind 33 neu gepflanzte Bäume, eine neue Behinderten gerechte Bushaltestelle, eine Auflade- und Verleihstation für Elektrofahrräder, eine Ladesäule samt reserviertem Stellplatz für Elektroautos, neuen Taxiständen, ein Bewässerungssystem für die Grünflächen sowie eine neues Unterflursystem für Wertstoffe.

Senator Holger Matthäus, der zur offiziellen Übergabe geladen hatte, hebt besonders hervor: "Unser neuer Kirchenplatz bietet den Warnemünderinnen und Warnemündern und den Gästen eine höchste Aufenthaltsqualität zum Verweilen. Nach so vielen Jahren haben wir gemeinsam den weitsichtigen Mut gehabt, aus einer eintönigen Abstellfläche für Autos ein neues einladendes Herz für den Ort zu entwickeln! Ein großes Dankeschön an alle für diese starke Gemeinschaftsleistung!"

Durch die Landesregierung wurde der Hansestadt Rostock im Jahr 2010 durch ein bisher einmaliges Förderinstrument ermöglicht, innerhalb kürzester Zeit zehn Straßen und Plätze im Seebad Warnemünde grundhaft zu sanieren. Nach der Alexandrinen-, der Anastasia-, der Kirchen- und der Dänischen Straße wird nun der Kirchplatz fertig gestellt. In der Seestraße wird derzeit in einem von drei Abschnitten gebaut. Der Georginenplatz und die Georginenstraße werden geplant und bis 2018 saniert. Auch sdie Friedrich-Franz-Straße soll abschließend saniert werden.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Mi., 05.08.2015 - 15:06 Uhr | Seitenaufrufe: 34
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019