Effi Briest im Internet erfolgreich durchs Netz gegangen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die AfD demonstrierte in der Rostocker Innenstadt gegen den geplanten Moscheeneubau in der Hansestadt. 500 Personen protestieren dagegen. Sitzblockaden hielten den Zug nicht auf, weil die Polizei ein Gegenmittel fand.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:00 Uhr
Die IHK zu Rostock sucht ab 2020 einen neuen Hauptgeschäftsführer. Der bisherige Chef Jens Rademacher wechselt zum neuen Jahr als Leiter der IHK-Geschäftsstelle nach Stralsund. Laut offizieller Mitteilung handelt es sich um eine ?einvernehmliche Verstä...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:00 Uhr
Straßenbahnen, Wohngebiete in Gehlsdorf und eine Online-Portal für die Sporthallen in Rostock: Über diese und weitere Themen ist am Mittwoch bei der letzten Sitzung der Bürgerschaft in diesem Jahr debattiert worden. Ein Überblick.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:02 Uhr
AfD demonstriert gegen Moschee in der Südstadt - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Den etwa 150 Anhängern der Alternative boten mehr als 500 Gegner die Stirn. Der Abend verlief größtenteils friedlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:26 Uhr
Am Donnerstag feierte die neue Show von ?Holiday on Ice? in der Rostocker Stadthalle Premiere. 3000 Zuschauer verfolgten ?Supernova?. Die Protagonisten nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise zu den Sternen. Die Show hatte viele tolle ausgefallene Kost...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:02 Uhr
Wie groß sind die Probleme beim Branchenprimus wirklich? Nach der abgesagten Jungfernfahrt der ?Aidamira? liegt das Schiff noch immer im Hafen von Mallorca. Aida muss sich nun viele Fragen gefallen lassen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:36 Uhr
100 Tage im Amt: Madsen will Rostock komplett umkrempeln - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat die ersten Wochen im Rathaus hinter sich. Seine Eindrücke und was er ändern will.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:01 Uhr

Effi Briest im Internet erfolgreich durchs Netz gegangen

Prognosen weit übertroffen - 10 000 User waren dabei

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Nach Auswertung der zu Wochenbeginn bereitgestellten Web-Statistiken müssen die am Sonntag veröffentlichten vorläufigen Zahlen zu den Zuschauern im Internet nach oben korrigiert werden.

Auf die Video-Streams der Premiere von „Effi Briest“ aus dem Großen Haus des Volkstheaters wurde am Premierentag - die Vorstellung lief ohne Publikum - knapp 50 000 Mal zugegriffen. Dabei sahen nicht alle Alles. Nach Analyse der Übersichten kann jedoch davon ausgegangen werden, dass im Verlaufe der Vorstellung etwa 10000 Nutzer das Geschehen auf der Bühne und Backstage zeitgleich und über lange Strecken der Inszenierung verfolgten. 75 Prozent der Theaterfreunde im Internet konzentrierten sich bei Ihrem „Premierenbesuch“ auf das Bühnengeschehen während knapp 12000 Mal ein Blick hinter die Kulissen geworfen wurde. Mit großem Interesse wurden gerade auch die Live-Moderation und die Fragerunden zur aktuellen Situation am Volkstheater aufgenommen. Mehr als die Hälfte aller Nutzer „schalteten“ sich aus Mecklenburg - Vorpommern ins Große Haus, zehn Prozent sahen in Brandenburg und Berlin zu. Der Rest verteilte sich auf die anderen Bundesländer, den deutschsprachigen Raum und auch in Kanada, USA, Frankreich, Griechenland, Holland und Frankreich war man online. Per Public Viewing waren in Rostock mehr als 400 Theaterbesucher „im“  Großen Haus. Schauspielkollegen aus anderen Theatern in Deutschland verfolgten die Premiere gespannt und kommentierten per SMS, Blog und Facebook. Als Premiere der zehntausenden geht damit diese „Effi Briest“ in die Aufführungsgeschichte des Rostocker Volkstheaters ein.    

Die Premiere von Fontanes „Effi Briest“ in der Bühnenfassung und der Regie von Matthias Brenner am 26. März musste wegen der Schließung des Rostocker Großen Hauses unter Ausschluss der Theaterbesucher über die Bühne gehen. Im April wird diese Inszenierung in einer adaptierten Fassung in der Nikolai-Kirche in Rostock gezeigt.  
Karteninfo: 0381 381 4700 oder www.volkstheater-rostock.de

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: | Do., 01.01.1970 - 01:00 Uhr | Seitenaufrufe: 0
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019