Schröder: Finnlines stärkt den Hafenstandort Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Insgesamt 262 Bauvorhaben an Straßen und Wegen haben Rostocks Verkehrsplaner für 2019 und 2020 auf der Agenda. Nun sollen sie aber sparen: Die Kämmerei verlangt Einsparungen von zehn Millionen Euro pro Jahr. Es kracht im Rathaus. Die SPD fordert nun ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 08:06 Uhr
Rostock erhält neues Brandschutzzentrum ab 2020 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für 60 Millionen Euro wird der vorhandene Standort saniert und erweitert. Auch Rettungsdienst soll integriert werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Am Sonnabend ist unsere U16 zu Gast beim SV Barth. Die Vinetastädter konnten bisher keines der drei Saisonspiele für sich entscheiden und stehen bis dato punktlos am Tabellenende. Die von Coach Ricardo Kroll trainierten Jungen Hanseaten grüßen hingegen...
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Fr., 10:54 Uhr
Sitzt ehemaliges NPD-Mitglied für die AfD in der Bürgerschaft? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Marc Hannemann (AfD) bestätigt einen Aufnahmeantrag bei der NPD unterschrieben zu haben, ein Nazi sei er jedoch nicht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr
Besucher der fünften Port Party erwartet am Sonntag wieder ein volles Programm. Es ist die letzte Party der Saison.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr
Namens-Wirrwarr um Rasmus Thellufsen beim Drittligisten Hansa Rostock.Der dänische Neuzugang der Norddeutschen muss künftig mit "Pedersen" auf dem Trikot auflaufen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) laut FC Hansa den Mecklenburgern mit.Voraus...
Quelle: SPORT1 | Sa., 13:24 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr

Schröder: Finnlines stärkt den Hafenstandort Rostock

Rostock (mvbl) • Verkehrsstaatssekretär Sebastian Schröder lobte heute beim Frühjahrsempfang der Reederei Finnlines das Engagement der Reederei in Mecklenburg-Vorpommern. Der Empfang fand erstmals in Rostock statt. "Finnlines hat sein Fährangebot im vergangenen Jahr erweitert und stärkt damit den Hafenstandort Rostock. Das freut uns natürlich", sagte er.

Rostock ist Teil des Liniennetzwerkes für Passagiere und Fracht der Reederei Finnlines. Moderne Schiffe kommen zwischen Rostock – Gdynia (Polen) – Helsinki sowie zwischen Rostock – Lübeck – Turku (Finnland) – Rauma (Finnland) zum Einsatz. Mit der Verbindung Lübeck – Sassnitz – Ventspils (Lettland) – St. Petersburg wird auch der Hafen Sassnitz-Mukran angelaufen.

Schröder betonte auch die strategische Bedeutung der Linien für den Ostsee-Adria-Korridor: "Die Verbindung zwischen Rostock und Finnland erweitert den Ostsee-Adria-Korridor in Richtung Finnland. Es zeigt sich einmal mehr, dass die Häfen im Land sehr gut geeignete Drehscheiben für Verkehr in Richtung Skandinavien und von dort in Richtung Süden sind."

Die Entwicklung der Häfen in Mecklenburg-Vorpommern, so Schröder, verlaufe erfreulich positiv. Nach krisenbedingtem Rückgang in 2009 ist der Umschlag in den Häfen des Landes im Jahr 2010 wieder um zehn Prozent auf insgesamt 36,6 Millionen Tonnen gestiegen.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Mo., 28.03.2011 - 18:46 Uhr | Seitenaufrufe: 83
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019