Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Insgesamt vier Fahrzeuge wurden seit Anfang dieser Woche im Bereich der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Bei den zwei Kleintransportern und zwei Pkws schluge...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 13:50 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen müssen Schwimmzeiten im Hallenschwimmbad "Neptun" verändert werden. So entfällt das öffentliche Schwimmen am 19. und 20. Ja...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 11:43 Uhr
Rostock (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG testet in diesen Tagen einen überlangen Gelenkbus auf
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 18:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können. Besonders gefährdet: ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:54 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr

Sieben Stunden auf freiem Fuß

Rostock-Stadtmitte (BPHR) • Am Montag gegen 16:45 Uhr wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Rostock durch die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes um Unterstützung gebeten: Ein 33 jähriger, stark alkoholisierter polnischer Staatsangehöriger hatte auf ein Fahrrad am Hauptbahnhof eingetreten. Bei dem Versuch, ihn davon abzuhalten, schlug und trat er mehrfach auf die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ein. Die zur Unterstützung gerufene Streife der Bundespolizei griff sofort ein. Trotz Fesselung der Person wehrte sich der polnische Staatsangehörige weiter vehement mit Schlägen und Tritten. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Person erst am Vormittag desselben Tages nach einer mehrmonatigen Haftstrafe aus der JVA entlassen wurde. Nach nunmehr nicht einmal sieben Stunden auf freiem Fuß wurde er nach seiner Ausnüchterung in Untersuchungshaft zum Zwecke eines beschleunigten Verfahrens genommen.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 05.08.2015 - 10:40 Uhr | Seitenaufrufe: 28
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019