Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
10.000. Briefwahl-Antrag bearbeitet
Rostock • Die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle hat heute den 10.000. Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins zur Briefwahl für den Landtag Mecklenburg-Vorpommern erhalten. Darüber informiert Kreiswahlleiter Robert Stach.

Wahlberechtigte, die am 4. September 2009 nicht in ihrem Wahllokal wählen können, haben noch bis 2. September 2011, 12 Uhr, die Möglichkeit, einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen zu beantragen.
Dies kann u.a. durch Ausfüllen auf der Wahlbenachrichtigungskarte oder persönlich in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle erfolgen. Wer die Wahlbenachrichtungskarte nicht vorliegen hat, kann den Antrag im Internet unter der Adresse www.rostock.de/wahlen herunterladen und dann ausgefüllt und unterschrieben an folgende Adresse schicken:

Hansestadt Rostock
Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle
Warnowallee 31
18103 Rostock

bzw. per Fax an Fax 0381 381-1830 senden.

Wer noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, wendet sich bitte schnellst möglich an die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle.
Auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte kann im zuständigen Wahlbezirk wählen. Dazu ist die Vorlage des Personalausweises erforderlich.

Der Antrag kann auch online oder formlos gestellt werden und muss den Namen und Vornamen, das Geburtsdatum, die Rostocker Anschrift und die gewünschte Zustellanschrift beinhalten.  Eine Ausnahme bilden E-Mail-Anträge. Sie sind auch ohne Unterschrift möglich und zu schicken an: briefwahl@rostock.de Der Versand der Wahlscheine bzw. Briefwahlunterlagen erfolgt kurzfristig an jede gewünschte Adresse, also auch ins Ausland.

Der Wahlbrief mit dem ausgefüllten Stimmzettel und dem unterschriebenen Wahlschein muss spätestens am Wahlsonntag um 18.00 Uhr in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle vorliegen. Später eingehende Wahlbriefe werden nicht mehr berücksichtigt.

Die Wahlscheine bzw. Briefwahlunterlagen kann man auch in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle direkt abholen bzw. abgeben.
Auch die Durchführung der Briefwahl ist hier möglich.

Sie erreichen die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle der Hansestadt Rostock in Lütten Klein in der Warnowallee 31 bzw. unter Tel. 0381 381-1820/-1821, Fax 381-1830 und E-Mail: briefwahl@rostock.de. Es gelten folgende Sprechzeiten:

Donnerstag, 25. August 2011, 8.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 26. August 2011, 8.30 bis 15.00 Uhr
Montag, 29. August 2011, 8.30 bis 15.00 Uhr
Dienstag, 30. August 2011, 8.30 bis 18.00 Uhr
Mittwoch, 31. August 2011, 8.30 bis 15.00 Uhr
Donnerstag, 1. September 2011, 8.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 2. September 2011, 8.30 bis 12.00 Uhr

Im Falle der plötzlichen Erkrankung werden Briefwahlunterlagen auch am Sonntag, 4. September 2011, bis 15.00 Uhr aus- und zugestellt.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 24.08.2011 20:09 Uhr | Seitenaufrufe: 101
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020