Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Bei einem Autounfall sind am Montag zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Während der Fahrer im VW-Transporter unverletzt blieb, erlitt die Dame im Hyundai leichte Verletzungen. Sie wurde von Sanitätern und einem Notarzt untersucht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 10:42 Uhr
Der neue Landesmeister im Tischtennis ist Mathias Wähner vom TSV Rostock Süd. Er siegte mit 4:1 Sätzen. Aus dem gleichen Verein siegte Sandy Lingstädt bei den Damen.
Quelle: NDR.de | Mo., 21.01.2019 - 06:37 Uhr

10.000. Briefwahl-Antrag bearbeitet

Rostock (hrps) • Die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle hat heute den 10.000. Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins zur Briefwahl für den Landtag Mecklenburg-Vorpommern erhalten. Darüber informiert Kreiswahlleiter Robert Stach.

Wahlberechtigte, die am 4. September 2009 nicht in ihrem Wahllokal wählen können, haben noch bis 2. September 2011, 12 Uhr, die Möglichkeit, einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen zu beantragen.
Dies kann u.a. durch Ausfüllen auf der Wahlbenachrichtigungskarte oder persönlich in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle erfolgen. Wer die Wahlbenachrichtungskarte nicht vorliegen hat, kann den Antrag im Internet unter der Adresse www.rostock.de/wahlen herunterladen und dann ausgefüllt und unterschrieben an folgende Adresse schicken:

Hansestadt Rostock
Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle
Warnowallee 31
18103 Rostock

bzw. per Fax an Fax 0381 381-1830 senden.

Wer noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, wendet sich bitte schnellst möglich an die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle.
Auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte kann im zuständigen Wahlbezirk wählen. Dazu ist die Vorlage des Personalausweises erforderlich.

Der Antrag kann auch online oder formlos gestellt werden und muss den Namen und Vornamen, das Geburtsdatum, die Rostocker Anschrift und die gewünschte Zustellanschrift beinhalten.  Eine Ausnahme bilden E-Mail-Anträge. Sie sind auch ohne Unterschrift möglich und zu schicken an: briefwahl@rostock.de Der Versand der Wahlscheine bzw. Briefwahlunterlagen erfolgt kurzfristig an jede gewünschte Adresse, also auch ins Ausland.

Der Wahlbrief mit dem ausgefüllten Stimmzettel und dem unterschriebenen Wahlschein muss spätestens am Wahlsonntag um 18.00 Uhr in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle vorliegen. Später eingehende Wahlbriefe werden nicht mehr berücksichtigt.

Die Wahlscheine bzw. Briefwahlunterlagen kann man auch in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle direkt abholen bzw. abgeben.
Auch die Durchführung der Briefwahl ist hier möglich.

Sie erreichen die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle der Hansestadt Rostock in Lütten Klein in der Warnowallee 31 bzw. unter Tel. 0381 381-1820/-1821, Fax 381-1830 und E-Mail: briefwahl@rostock.de. Es gelten folgende Sprechzeiten:

Donnerstag, 25. August 2011, 8.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 26. August 2011, 8.30 bis 15.00 Uhr
Montag, 29. August 2011, 8.30 bis 15.00 Uhr
Dienstag, 30. August 2011, 8.30 bis 18.00 Uhr
Mittwoch, 31. August 2011, 8.30 bis 15.00 Uhr
Donnerstag, 1. September 2011, 8.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 2. September 2011, 8.30 bis 12.00 Uhr

Im Falle der plötzlichen Erkrankung werden Briefwahlunterlagen auch am Sonntag, 4. September 2011, bis 15.00 Uhr aus- und zugestellt.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 24.08.2011 - 20:09 Uhr | Seitenaufrufe: 89
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019