Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Die Nachricht verbreitete sich unter Jägern in MV wie ein Lauffeuer. Der Landesjagdverband will Aufklärung ? über den Vorfall bei Potsdam und die rechtliche Situation in Notfällen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 21:00 Uhr
Schnell von der Südstadt in die KTV ? das geht aktuell nur über die Hundertmännerbrücke. Bei den Planungen für das Wohngebiet Groter Pohl denkt die Stadt nun auch über eine weitere Verbindung nach.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 20:12 Uhr
Ein Projektentwickler aus Karlsruhe will im Stadtteil Lütten Klein ein 400-Betten-Hotel bauen ? und setzt auf Tagungsgäste, Kreuzfahrturlauber und Fachkräfte. 20 Millionen Euro soll die Herberge kosten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr
Der Oberbürgermeister-Wahlkampf in Rostock hat begonnen. Aber wie finanzieren die Kandidaten ihre Kampagnen? Wer hat professionelle Hilfe? Und wer unterstützt wen? Der OZ-Bewerber-Check zu Geld, Spenden und Unterstützern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr

20 Jahre Eikboom GmbH • Eikboomprodukte national und international nachgefragt

Rostock (mwat) • Die Eikboom GmbH hat am Freitag in Rostock ihr 20-jähriges Firmenjubiläum begangen. "Das Handwerksunternehmen hat sich zu einem bedeutenden Dienstleister in den Bereichen Raumausstattung, Kunststoff-, Modell- und Formenbau entwickelt. Die Eikboomprodukte werden national und international nachgefragt", sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Stefan Rudolph am Freitag anlässlich der Jubiläumsveranstaltung. Derzeit arbeiten an den zwei Standorten des Unternehmens 48 Mitarbeiter, davon 8 Auszubildende.

Ein Hauptgeschäftsfeld sind schon seit den 90er Jahren Gondelverkleidungen aus glasfaserverstärkten Kunststoffen für Windkraftanlagen. Allein bis August 2010 wurden 2.478 Gondeln für Windkraftanlagen mit einer Kapazität von 600 kW bis 5 MW im Unternehmen gefertigt, darunter die Gondel für eine der größten Windkraftanlage der Welt, der 5M der REpower Systems AG (20 Meter lange Gondel, 7 Tonnen Glasfaserverstärkung) sowie die Offshore-Anlage auf dem Breitling in Rostock-Warnemünde. Das Unternehmen lieferte bislang an Windkraftanlagenbauer in den USA, Spanien, Portugal, Frankreich, Norwegen, China und Japan.

Die Exportquote der mecklenburg-vorpommerschen Hersteller von Windkraftanlagen beträgt 70 Prozent. "Gegenwärtig investiert und wächst die Windenergiebranche wie keine andere in unserem Land", sagte Rudolph. Waren vor zwei Jahren in Mecklenburg-Vorpommern etwa 40 Unternehmen mit ca. 2.000 Beschäftigten in der Windenergiebranche tätig, so hat sich ihre Anzahl um 1.800 auf gegenwärtig 3.800 Beschäftigte erhöht.

Die Firma Eikboom profitiert darüber hinaus von der Zusammenarbeit mit der Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern. "Das Unternehmen hat sich stetig neue Geschäftsfelder erschlossen. Namenhafte Hotels- und Gaststätten bei uns im Land, Sparkassen und Wohnungsgesellschaften tragen den individuellen Stempel von Eikboomausstattern", sagte Rudolph.

Das Unternehmen hat beispielsweise für das Kempinski in Heiligendamm, die Yachthafenresidenz Hohe Düne und das SAS Radisson in Rostock Polster- und Dekorationsarbeiten durchgeführt. Zurzeit stattet die Firma, nach eigenen Angaben, das Kurhaus von Ahrenshoop in den Öffentlichkeits-bereichen, Restaurants, im Ballsaal und im Wellnessbereich mit Vorhängen, Raffrollos und ca. 3000 Quadratmetern Bodenbelägen aus. Auch Kreuzfahrt- oder Containerschiffe werden vom Unternehmen mit Fußböden, Sitzmöbeln und Dekorationen ausgestattet. Bei Zulieferungen für den Schiffbau erledigt das Unternehmen Aufträge für eine Ropax-Fähre und für Aida und Premicon Kreuzfahrtschiffe.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Fr., 10.09.2010 - 18:40 Uhr | Seitenaufrufe: 143
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019