Hesse ermutigt junge Akademikerinnen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr

Hesse ermutigt junge Akademikerinnen

Rostock (MAGS) • Für junge Wissenschaftlerinnen ist es oftmals schwierig, ihre berufliche Karriere zu planen. Viele Faktoren wie Teilzeitbeschäftigung, befristete Arbeitsverträge, Wochenend- und Abendtermine stellen Hürden dar. Um Wissenschaftlerinnen auf ihren beruflichen Werdegang zielführend zu unterstützen, ist ein so genanntes Mentoring-Programm ins Leben gerufen worden. Frauen, die bereits über umfassende Berufserfahrung in verantwortungsvollen Positionen verfügen, stehen als Mentorinnen jungen Nachwuchskräften "- den Mentees "- zur Seite.

Gleichstellungsministerin Birgit Hesse hat am Donnerstag bei der Verabschiedung der Teilnehmerinnen aus dem Mentoring-Programm "KarriereWegeMentoring Wissenschaft M-V" an der Universität Rostock die Arbeit der Mentorinnen gewürdigt: "103 Mentees ist echte Unterstützung zugekommen, die einen spürbaren Mehrwert hat", sagte Hesse. Erfahrene Mentorinnen in Spitzenpositionen haben sie ein Stück ihres Weges begleitet. Dafür danke ich allen Beteiligten."

Die Ministerin machte dabei auch deutlich, dass eines der größten Probleme für junge Frauen bei ihrer beruflichen Entwicklung weiterhin die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sei. "Wir müssen davon wegkommen, Vereinbarkeit als Frauenthema zu begreifen: Kinder haben auch Väter, zu pflegende Mütter auch Söhne. Flexibilität muss für alle gelten, dann muss sich keiner überdehnen. Dafür Wege und Lösungen zu finden, braucht Zeit "- in der Wirtschaft wie in der Wissenschaft, im Unternehmen wie an der Uni", so Hesse.

Hesse wies daraufhin, dass zum Beispiel der Anteil der Promotionen an der Universität Greifswald mit 48 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt (44 Prozent) liegt. Allerdings sind Frauen an der Universität Greifswald nur mit 12,4 Prozent in der Professorenschaft vertreten. Das ist deutlich unter der bundesweiten Zahl von 20,4 Prozent.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Do., 12.11.2015 - 13:47 Uhr | Seitenaufrufe: 12
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019