Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fridays for Future demonstriert in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wir berichten live aus Rostock über die Kundgebungen zum globaler Klimastreik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 12:24 Uhr
Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen wollen die "Friday-for-Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: NDR.de | Fr., 05:38 Uhr
Klamöttchen kämpft sich durch Corona - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit über 25 Jahren führt Katrin Roggatz ihren Laden. Trotz Pandemie und weniger Einnahmen bleibt sie zuversichtlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:12 Uhr
Messe Robau beginnt: Erste Messe in Rostock in der Pandemie - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach knapp sieben Monaten coronabedingter Pause beginnt am heutigen Freitag in der Rostocker Hansemesse die 30. Messe Robau. Die Ausstellungsfläche sei von 7000 auf 10 000 Quadratmeter vergrößert worden, um ausreichend Abstand zu gewährleisten, hieß es...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Autofahrerin überschlägt sich auf der B105 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben kurz nach 8 Uhr auf Höhe der so genannten ?Todeskurve? am Münster ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 10:27 Uhr
Stäbelower planen Kita-Erweiterungsbau - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Erweiterungsbau der Kindertagestätte Kindertraum soll einen Teil der demographischen Probleme der Gemeinde Stäbelow zukünftig lösen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
19?300 Einwohner ? und an Werktagen fast ebenso viele Autos: Die Rostocker KTV versinkt im Verkehr. Jetzt will die Stadt Pendler aus dem Viertel verbannen und fünf neue Parkhäuser bauen. Das spektakulärste soll über einer Bahnlinie entstehen. Was noch ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:28 Uhr
Ministerium prüft Profilerweiterung der HMT Rostock • Hochschule für Musik und Theater plant Projekt zur interkulturellen Zusammenarbeit
Rostock • Nachwuchsförderung auf höchstem Niveau hat einen herausragenden Stellenwert im Aufgabenprofil der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Im Zuge der Verhandlungen zur neuen Zielvereinbarung hat die Hochschule die Gründung eines "West-Eastern Divan Institute" vorgeschlagen. Das Projekt soll junge Studierende ab 16 Jahren und junge Musiker aus Israel, den arabischen Staaten und Deutschland ausbilden und unter Leitung von Daniel Barenboim zu Orchesterprojekten zusammenführen. Ein erstes Konzert des Orchesters ist für August 2012 in Rostock geplant.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern wird im Hinblick auf die hochschul- und kulturpolitische Bedeutung des Vorhabens prüfen, ob das Projekt im Rahmen der Projektarbeit der Hochschule mit zusätzlichen Mitteln gefördert werden kann. Voraussetzung für die Förderung ist ein Eigenbeitrag der Hochschule und die Einwerbung von Drittmitteln.

Mit dem Projekt "West-Eastern Divan Institute" für junge Musiker aus Israel und den arabischen Staaten würde eine Reihe von bestehenden schulischen und kulturellen Projekten erweitert werden.

So gibt es seit 2007 eine Kooperation des Landes mit der Internationalen Schule für Holocaust-Studien Yad Vashem zu Lehrerfortbildungen. Derzeit ist die vierte Teilnehmergruppe in Israel. Die Kooperation hatte Minister Henry Tesch seinerzeit mit dem israelischen Gesandten Ilan Mor vereinbart. Vergangene Woche traf sich der Minister mit dessen Nachfolger, Emmanuel Nahshon, zu einem Meinungsaustausch. Inhalt des Gespräches war neben der Vorbereitung des 21. Filmkunstfestes im kommenden Jahr, auf dem Israel als Gastland vertreten sein wird, und der Fortführung der Pädagogenfortbildung in Yad Vashem auch die Zusammenarbeit mit Hochschulen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Do., 22.07.2010 18:58 Uhr | Seitenaufrufe: 166
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020