"Junges altes Rostock" - Fotos für Umweltkalender 2018 gesucht / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Rostock vor dem Verkehrskollaps? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Oktober und November soll die S-Bahn-Strecke von Marienehe nach Warnemünde voll gesperrt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 21:00 Uhr

"Junges altes Rostock" - Fotos für Umweltkalender 2018 gesucht

Rostock (HRPS) • Im kommenden Jahr feiert Rostock ein großes Jubiläum - 800 Jahre Stadtgeschichte. Unter dem Motto "Junges altes Rostock" ruft der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus alle Interessenten dazu auf, den Umweltkalender 2018 mit zu gestalten. "Gehen Sie mit Ihrer Kamera auf Entdeckungsreise und zeigen Sie historische Gebäude, Plätze oder Details im neuen Gewand. Gern können auch historische und aktuelle Aufnahmen gegenübergestellt werden", erläutert Senator Holger Matthäus.

Der Umweltkalender erscheint im November 2017. Die Einsender erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Fotos einverstanden. Folgende Fotodaten sind erforderlich: Name, Vorname, Telefonnummer oder E- Mail Anschrift des Autors; Ort und Titel der Aufnahme.
Die Fotos können per E-Mail, in Druckversion (nur Format A 4) oder auf CD eingeschickt werden. Für die Druckqualität ist auch digital das Format A 4 mit mindestens 300 DPI erforderlich. Bilder sollten an die folgende Anschrift geschickt werden: Hansestadt Rostock, Amt für Umweltschutz, Holbeinplatz 14, 18069 Rostock, E-Mail: umweltkalender@rostock.de, Kennwort "Foto Umweltkalender 2018". Einsendeschluss ist der 1. August 2017. Es wird um maximal zwei Fotos pro Einsender gebeten. Wer die eigenen Fotos zurückgesandt haben möchte, sollte bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag beilegen.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mi., 01.02.2017 - 14:51 Uhr | Seitenaufrufe: 24
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018