Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Vom 19. bis 26. September 2018 finden zum 13. Mal die Rostocker Film- und Kulturtage "AB`GEDREHT" zur seelischen Gesundheit im Lichtspieltheater Wundervoll s...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 11:51 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Wenn eine Mutter oder ein Vater sich ein Bein bricht, wird darüber gesprochen. Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, wird es oft verheimlicht. Rund 3,8 Mi...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 16:57 Uhr
Rostock (HRPS) • "Wir freuen uns über den großen Zulauf von jungen Leuten zur beruflichen Ausbildung in Pflege-, Gesundheitsfachberufen sowie als Erzieher, Medizinischen- u...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 16:09 Uhr
Rostock (PIHR) • Über den Notruf der Polizei wurde am heutigen Tage erneut eine Häufung von Betrugsversuchen zum Nachteil älterer Mitmenschen bekannt. Betroffen war diesma...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 18:28 Uhr
Rostock (PIHR) • Gleich mehrere Straftaten an Fahrzeugen registrierte die Polizei am 18.09.2018 im Bereich der Hansestadt.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 16:01 Uhr
Rostock (MLUV) •  
Quelle: HRO-News.de | Do., 20.09.2018 - 15:00 Uhr
Rostock-Markgrafenheide (HRPS) • Der Kranichschutz Deutschland und das Stadtforstamt Rostock laden am 26. September 2018 zu einem gemütlichen Nachmittag im Zeichen der Kraniche ein. Die Ver...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 17:11 Uhr

Vortragsreihe "Kultur im Kloster" beginnt am 12. April mit "Handschriften im 16. Jahrhundert. Das Ende einer Tradition?"

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Die erfolgreiche Vortragreihe "Kultur im Kloster", die der Arbeitskreis mediävistischer Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock und das Kulturhistorische Museum Rostock gemeinsam durchführen, startet am 12. April 2016 um 17.15 Uhr wieder.

Der Eröffnungsvortrag von Eef Overgaauw (Berlin) zum Thema "Handschriften im 16. Jahrhundert. Das Ende einer Tradition?"
beschäftigt sich mit der Bedeutung und Funktion von Handschriften nach der mediengeschichtlich einschneidenden Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern.

Auch nach dieser Erfindung durch Gutenberg um 1450 stieg die Produktion von Handschriften in allen Teilen Europas stark an. Erst ab ca. 1490 ging die Zahl der neu geschriebenen Handschriften zugunsten des gedruckten Buches zurück. Gegen Ende des ersten Viertels des 16. Jahrhunderts endete vielerorts die systematische Produktion von Codices in klösterlichen und weltlichen Skriptorien. Dennoch entstanden im 16. Jahrhundert weiterhin zahlreiche Handschriften. In einigen Bereichen wurde die mittelalterliche Tradition fortgesetzt, etwa beim Kopieren von Gebet- und Stundenbüchern und von liturgischen Handschriften, überwiegend für Gemeinschaften von frommen Frauen. Während zahlreiche Chroniken des 16. Jahrhunderts gedruckt wurden, gab es auch einen ständigen Bedarf an handschriftlichen, manchmal reich illuminierten Chroniken. Auch im Bereich des spezialisierten Handwerks wurden weiterhin Handschriften angefertigt, zum Beispiel Handbücher für die Herstellung von Waffen und anderem Kriegsgerät. Darüber hinaus entstanden im 16. Jahrhundert sogar einige neue handschriftliche Gattungen, darunter Kochbücher und Stammbücher.

Prof. Dr. Eef Overgaauw ist Leiter der Handschriftenabteilung an der Staatsbibliothek Berlin – Preußischer Kulturbesitz und lehrt darüber hinaus am Institut für Informations- und Bibliothekswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 12. April 2016, um 17.15 Uhr im Kulturhistorischen Museum Rostock statt. Der aktuelle Flyer mit dem vollständigen Programm der Vortragsreihe ist erhältlich im Kulturhistorischen Museum Rostock und unter www.mediaevistik.uni-rostock.de/veranstaltungen.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 08.04.2016 - 16:54 Uhr | Seitenaufrufe: 23
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018