Schnee nicht auf die Fahrbahn schieben – Rettungsfahrzeuge müssen freie Zufahrten haben / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr

Schnee nicht auf die Fahrbahn schieben – Rettungsfahrzeuge müssen freie Zufahrten haben

Rostock (hrps) • Aus aktuellem Anlass weist das Amt für Umweltschutz alle Grundstückseigentümer darauf hin, dass im Rahmen der Räum- und Streupflicht Schnee von den eigenen Grundstücken aber auch von den zu beräumenden Gehwegen nicht auf die Fahrbahn verbracht werden darf. Das gilt grundsätzlich für alle Straßen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Straßen, in denen kein Winterdienst auf der Fahrbahn durchgeführt wird wie beispielsweise mehrheitlich in der Gartenstadt und in Brinckmanshöhe. Durch ein derartiges Fehlverhalten wird der Individualverkehr stark behindert, Zufahrten für Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr werden sehr eingeschränkt.

Gemäß der Straßenreinigungssatzung für die Hansestadt Rostock sind Schnee und Eis auf dem an die Fahrbahn grenzenden Drittel des Gehweges oder des Seitenstreifens zu lagern. Wo es möglich ist, kann der äußerste Fahrbahnrand genutzt werden. Auf Gehwegen ohne Fahrbahn kann die Ablagerung auf dem an die Grundstücke der Reinigungspflichtigen grenzenden Teil des Gehweges erfolgen.
Der Fahr- und Fußgängerverkehr darf nicht gefährdet werden. Von anliegenden Grundstücken dürfen Schnee und Eis in keinem Fall auf die Straße geschafft werden.

Wer vorsätzlich oder fahrlässig Schnee oder Eis auf der Fahrbahn lagert, handelt gemäß Straßenreinigungssatzung in der Hansestadt Rostock ordnungswidrig.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Umweltschutz erhalten aus der Bevölkerung entsprechende Hinweise und kontrollieren auch selbst im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Durchführung des Winterdienstes. Werden Verstöße gegen die Straßenreinigungssatzung der Hansestadt Rostock festgestellt, wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 17.12.2010 - 19:20 Uhr | Seitenaufrufe: 86
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018