"BABYs! Kleines Wunder - großes Glück" – Sondersendungen aus Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MBWK) • Wissenschaftsministerin Birgit Hesse setzt eine unabhängige Kommission ein, die die Strukturen und Vorgänge an den Universitätsklinika in Rostock und Grei...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 20.08.2018 - 15:30 Uhr
So einiges lief schief, an jenem Abend im November 2017. Sie gab eine Kontaktanzeige auf, ein Mann meldete sich. Beim ersten Treffen blieb es nicht bei Rotwein und Gesprächen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 05:14 Uhr
Acht junge Männer sollen für eine Anschlag-Serie in der Hansestadt verantwortlich sein. Zwei der Angeklagten sollen auch Frauen überfallen haben. Am Landgericht Rostock hat am Montag der Prozess begonnen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 16:15 Uhr
Drei Varianten stehen zur Auswahl: ein Riesenwohngebiet, drei große oder viele kleine Baugebiete. Die Internet-Befragung läuft bis zum 9. September.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 08:20 Uhr
Die Stadtwerke Rostock AG überrascht Politik und Verwaltung mit einen unerwartet hohen Gewinn: 2017 für der Energie-Versorger 26 Millionen Euro Plus ein. Linke und Grünen wollen das Geld in den Nahverkehr investieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 06:13 Uhr
Buntes Programm im Iga-Park drehte sich um Zeit / Hommage zum 800. Stadtjubiläum
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:16 Uhr
Rostocks OB fordert fast 13 Millionen Euro / Landratsamt lehnt ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:13 Uhr

"BABYs! Kleines Wunder - großes Glück" – Sondersendungen aus Rostock

(HRPS) • Alle 45 Sekunden wird in Deutschland ein Baby geboren. Für viele Paare ist es der schönste Moment im Leben, wenn ihr Kind endlich da ist. Die werdenden Eltern erleben vor, während und auch nach der Geburt eine emotionale Achterbahnfahrt: Hoffnung, Freude, Sorgen und Ängste wechseln sich in diesem außergewöhnlichen Moment ab. Doch nicht immer läuft alles unkompliziert ab. Bei manchen Schwangeren setzen die Wehen lange vor dem errechneten Termin ein und sie müssen stationär beobachtet werden, manche Geburten verlaufen schwierig, Kinder kommen zu früh zur Welt und manche Babys sind noch so klein, dass sie nicht ohne die Hilfe der Kinderärzte leben können. Wiederum andere sind nicht gesund, wenn sie das Licht der Welt erblicken.

Am 3. und am 10. Dezember 2014, jeweils ab 20.15 Uhr auf RTL 2, wird in den beiden Sondersendungen der zweiten Staffel der Reihe "BABYs! Kleines Wunder - großes Glück" der Alltag in der Frühchen-Intensivstation des Klinikums Südstadt Rostock gezeigt.

"Die beiden Dezember - Folgen haben einen dokumentarischen Ansatz und unterscheiden sich daher von den bereits bekannten Beiträgen der Reihe über die Rostocker Babys und ihre Eltern", berichtet der stellvertretende Verwaltungsdirektor des Klinikums Südstadt Birger Birkholz, der das Drehteam der Kölner Produktionsfirma sagamedia von der Planung bis zur Fertigstellung der Beiträge begleiten konnte.

"Die Resonanz auf die Rostocker Folgen und die Anteilnahme an den erzählten Patientengeschichten der Sendereihe war in unserer Hansestadt  und aus dem gesamten Bundesgebiet sehr groß. Für unser Klinikum und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden die beiden Sondersendungen ein wunderbares Zeitdokument sein, das noch lange nachwirken wird", so Birkholz weiter.

Im Klinikum Südstadt Rostock werden pro Jahr etwa 3.000 Kinder geboren.
Die Geburtsklinik der Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt Rostock zählt damit zu den größten Entbindungskliniken Deutschlands. Die erste Staffel der Doku-Reihe "BABYs! Kleines Wunder – großes Glück" wurde deshalb ausschließlich in Rostock gedreht, war im Herbst 2012 bzw.
Frühjahr 2013 zu sehen und erreichte bis zu 9,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauerinnen und Zuschauern. Die neue Staffel begann am 6. August 2014.

Birger Birkholz



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Fr., 28.11.2014 - 09:30 Uhr | Seitenaufrufe: 264
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018