Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Wirtschaftsminister eröffnet „AutoTrend 2016“ in Rostock

Glawe: Messe ist perfekte Werbung für Leistungsfähigkeit und Produktvielfalt der Branche in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock-Schmarl (MWBT) • "Starke Marken. Große Vielfalt" lautet das Motto der 23. Automobilausstellung "AutoTrend 2016", die Wirtschaftsminister Harry Glawe am Freitag in Rostock eröffnet hat. "Die Messe hat sich zu einem beliebten Treffpunkt motorbegeisterter Besucher entwickelt. Hier werden neueste Trends und Innovationen auf zwei, vier oder mehr Rädern gezeigt. Das ist perfekte Werbung für die Leistungsfähigkeit und Produktvielfalt der Autobranche in Mecklenburg-Vorpommern", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort. Der Wirtschaftsminister ist Schirmherr der Messe.

62 Aussteller auf 20.000 Quadratmeter zeigen neueste Modelle "- großes Mitmach-Programm für Besucher

Insgesamt präsentieren sich 62 Aussteller vor Ort. 30 Automarken werden auf über 20.000 Quadratmeter (10.600 Quadratmeter Halle plus 10.000 Quadratmeter Freigelände) gezeigt. Herausragendes Merkmal der Veranstaltung sind die Modelleinführungen verschiedener Hersteller. Im Rahmenprogramm gibt es unter anderem einen OldtimerTreff, Testparcours für Assistenzsysteme und eine Blaulichtmeile. "Spannende Eindrücke in die Welt des Automobils, informative Präsentationen neuester technischer Errungenschaften und ein großes Mitmach-Programm für die Besucher zeichnen die Messe aus. Sie bildet damit das Kfz-Gewerbe aus Mecklenburg-Vorpommern hervorragend ab und zeigt, dass die Branche ein starker und wichtiger Wirtschaftsfaktor für unser Land ist", sagte Glawe.

Fachkräftesicherung ist wichtige Aufgabe für Unternehmen "- AutoTrend informiert über Aus- und Weiterbildung

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es rund 1.600 Kfz-Technikbetriebe, die mit rund 13.700 Beschäftigten einen Umsatz in Höhe von rund zwei Milliarden Euro zielen. Der Autobestand im Land liegt bei rund einer Million Fahrzeugen. Das Kraftfahrzeuggewerbe wird unter anderem durch den Verband des Kfz-Gewerbes Mecklenburg-Vorpommern e.V. repräsentiert. Dieser vertritt zehn Kfz-Innungen mit rund 750 Mitgliedbetrieben, die etwa 8.000 Mitarbeiter beschäftigen, davon rund 1.000 Auszubildende.

Auszubildende werden auch in stärker nachgefragten Branchen gesucht

Insgesamt gibt es nach Angaben der Wirtschaftskammern in Mecklenburg-Vorpommern im Kfz-Gewerbe derzeit rund 1.875 Auszubildende in unterschiedlichen Berufen, darunter Kfz-Mechatroniker, Automobilkaufmann oder Kaufmann für Büromanagement im Kfz-Gewerbe. "Die Sicherung von Fachkräften ist eine der wichtigsten Aufgaben der Unternehmen im Lande. Wir brauchen gut ausgebildete junge Leute, die Möglichkeiten für ihre berufliche Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern sehen. Die Autobranche bietet zahlreiche Karrieremöglichkeiten - etwa zum selbstständigen Kfz-Meister oder zur Führungskraft im Autohaus oder in einer Meisterwerkstatt. Auch in vermeintlich stark nachgefragten Ausbildungsberufen werden heute Fachkräfte gesucht", machte Glawe aufmerksam. Nach Angaben der Agentur für Arbeit sind 141 KfZ-Mechatroniker-Ausbildungsstellen unbesetzt. Die Messe AutoTrend greift das wichtige Thema Ausbildung auf und informiert umfassend über Angebote und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die 23. Automobilausstellung "Messe AutoTrend 2016" findet noch bis zum 10. April in der HanseMesse Rostock täglich von 10 bis 18 Uhr statt.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Fr., 08.04.2016 - 10:12 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019