Betrüger scheitern mit Gewinnspieltrick / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr
Autobahn A 19 Richtung Berlin komplett gesperrt  - Flixbus verunglückt in der Nähe von Rostock - viele Verletzte - Foto: FOCUS Online
Ein Flixbus ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 19 bei Linstow (Landkreis Rostock) verunglückt. Wie ein Polizeisprecher in Rostock sagte, ist die Autobahn in Richtung Berlin gesperrt.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 17.08.2018 - 08:13 Uhr

Betrüger scheitern mit Gewinnspieltrick

Rostock (PIHR) • "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!" - was für einen 61-Jährigen zunächst wie eine gute Nachricht klang, entwickelte sich schnell zu einem Betrug.


Bereits am Sonnabend wurde der Rostocker von einem bislang unbekannten Mann angerufen. Dabei gratulierte der Anrufer zu einem angeblichen Gewinn in Höhe von 49.500 Euro. Bei diesem Telefonat wurde dem 61-Jährigen mitgeteilt, dass er zwei Tage später telefonisch weitere Informationen zur Geldübergabe erhalten würde.


Tatsächlich erhielt der vermeintliche Gewinner am Montag den erwarteten Anruf. Eine Frau erklärte nun, das Geld könne nur übergeben werden, wenn der Rostocker STEAM-Guthabenkarten kaufen würde. Der Betrag der Wertkarten solle 900,00 Euro betragen. Erst dann könne der schon in Rostock angekommene Geldkoffer übergeben und mit einem passenden Code geöffnet werden.


Da der Rostocker und seine Frau nun sehr misstrauisch wurden, informierten sie die Polizei über den Vorfall. Das Kriminalkommissariat Rostock ermittelt nun wegen Betrugsverdacht.


Die Polizei rät erneut, ein gesundes Misstrauen zu bewahren.


Leisten Sie keine Vorauszahlungen für einen vermeintlichen Gewinn!


Seriöse Gewinn- oder Lotteriegesellschaften verlangen keine Gebühren!


Geben Sie nie Gutschein- oder Kartencodes an Dritte weiter! Mit der Weitergabe des Codes ist Ihr Geld in fremden Händen!


Sprechen Sie mit Eltern, Großeltern sowie Verwandten und klären sie diese über die Gefahren auf! Weitere Infos unter: www.polizei-beratung.de

André Täschner



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 31.01.2017 - 14:14 Uhr | Seitenaufrufe: 27
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018