Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Touristiker und Händler im Ostseebad fürchten Einbußen, wenn im März die S-Bahn zwischen Marienehe und Warnemünde nicht fährt ? wie auch schon im vergangenen Herbst.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 24.01.2019 - 05:24 Uhr

Polizei stoppt alkoholisierte Radfahrer

Rostock-Südstadt (PIHR) • Heute Morgen hat die Polizei zwei alkoholisierte Radfahrer gestoppt, die besser zu Fuß gegangen wären. Aufgrund der Atemalkoholwerte müssen sich beide jetzt einem Ermittlungsverfahren stellen.


Gegen 04:30 Uhr war einer Streife in der Rostocker Südstadt ein 19-jähriger Fahrradfahrer aufgefallen, der die Spur nicht halten konnte. Den Grund für die Fahruntersicherheiten lieferte dann das Ergebnis des Atemalkoholtests mit 1,89 Promille.


Fast zeitgleich fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Rad in Schlangenlinien durch die Wokrenter Streße. Beim Einbiegen in die Strandstraße verfehlte er nur knapp die parkenden Autos und einen Streifenwagen. Dem Atemalkoholtest stellte sich der Rostocker noch freiwillig. Nachdem ihm die Beamten aber seinen Wert von 2,11 Promille zeigten, versuchte der 30-Jährige zu flüchten, wurde aber nach wenigen Metern wieder eingefangen.


In diesem Zusammenhang weist die Rostocker Polizei darauf hin, dass auch für Radfahrer gesetzliche Promillegrenzen gelten. Wer feiert und trinkt sollte lieber ganz auf's Fahren verzichten - egal ob mit dem Auto oder dem Fahrrad. Gerade jetzt rund um den Jahreswechsel werden Verkehrsteilnehmer auch verstärkt kontrolliert. Viele unserer Kollegen sind zudem in der Silvesternacht im Dienst, damit alle Rostocker und Gäste der Hansestadt gut und sicher ins Neue Jahr kommen.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 30.12.2015 - 13:29 Uhr | Seitenaufrufe: 44
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019