Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Die Polizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung im Bereich Kröpeliner Tor-Vorstadt.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 14.07.2018 - 11:22 Uhr
Rostock-Schmarl (PIHR) • Die Polizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes der versuchten schweren Brandstiftung im Rostocker Stadtteil Schmarl.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 14.07.2018 - 11:20 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am Samstag kam es gegen 23:00 Uhr zum Ausbruch eines offenen Feuers im Keller eines Mehrfamilienhauses im Rostocker Kurt-Schumacher-Ring. Hierdurch erlitt ei...
Quelle: HRO-News.de | So., 15.07.2018 - 05:15 Uhr
Lastwagen überrollt Fußgängerin - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Rostock ereignete sich heute Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einer Fußgängerin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 16.07.2018 - 13:12 Uhr
Mieter entdeckt per Zufall Feuer in seinem Keller - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Weil sein Fernsehsignal ausfiel, hat ein Rostocker ein Feuer im Keller seines Hauses entdeckt. Unbekannte hätten im
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 15.07.2018 - 09:42 Uhr
Das Tourismuskonzept für Bad Doberan (Landkreis Rostock) schlägt viele Ideen vor, doch die Stadt selbst kann nicht investieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 14.07.2018 - 14:13 Uhr
Brennender Sperrmüllhaufen gefährdet Mehrfamilienhaus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 14.07.2018 - 11:39 Uhr

Senator Georg Scholze informiert sich über Kontrollen der Hundehalter

Rostock (hrps) • Senator Georg Scholze informiert sich heute Vormittag über die Arbeit einer Gruppe von Kontrollkräften in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt und in Stadtmitte. „Gerade in diesen Stadtteilen gibt es immer wieder Beschwerden über Hundehalter, die ihr Tier nicht anleinen oder den Hundekot nicht beseitigen“, unterstreicht der Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung. „Die Rostockerinnen und Rostocker, aber auch Besucherinnen und Besucher unserer Stadt fühlen sich dadurch schon beeinträchtigt. Gerade bei gefährlichen Hunden kann ein fehlender Maulkorb auch Angast auslösen. Gemeinsam wünschen wir uns von anderen Hundehaltern etwas mehr Einsicht und Rücksicht im Zusammenleben von
Mensch und Tier in der Stadt.“

Neun Kontrollgruppen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der Polizei sind derzeit im Rostocker Stadtgebiet unterwegs, um die ordnungsgemäßen steuerlichen Anmeldungen von Hunden zu überprüfen. Außerdem wird darauf geachtet, ob die Hundehalter den in der Rostocker Hundeverordnung vorgeschriebene Leinenzwang einhalten. Auch auf die Einhaltung der Hundehalterverordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird geachtet. Danach haben Hundehalter von gefährlichen Hunden ihre Hunde grundsätzlich an der Leine und mit Maulkorb zu führen. Gleichzeitig wird geprüft, ob die Hundehalter im
Besitz der erforderlichen Erlaubnis zum Halten und Führen eines gefährlichen Hundes sind bzw. ob sie die Bescheinigung über den erfolgreich abgelegten Wesenstest vorweisen können.

Gegenwärtig sind in der Hansestadt Rostock rund 6.200 Hunde gemeldet, darunter etwa 65 gefährliche Hunde. Es wird allerdings immer noch mit einer Dunkelziffer von etwa zehn Prozent nicht gemeldeter Hunde gerechnet.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Mi., 08.09.2010 - 18:37 Uhr | Seitenaufrufe: 226
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018