Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Kirche erstrahlt bald in neuem Licht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
LED-Beleuchtung mit 56 Lampen wird installiert. Ostersonntag feiert die Gemeinde den ersten Gottesdienst mit neuem Licht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 21.01.2019 - 17:15 Uhr
Bei einem Autounfall sind am Montag zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Während der Fahrer im VW-Transporter unverletzt blieb, erlitt die Dame im Hyundai leichte Verletzungen. Sie wurde von Sanitätern und einem Notarzt untersucht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 10:42 Uhr

Betrügerin droht mit Entmündigung

Rostock (PIHR) • Immer dreister agieren Betrüger, wenn sie versuchen Rentnern das Geld aus der Tasche zu ziehen.


Eine unbekannte Anruferin drohte einer 82-jährigen Rostockerin jetzt sogar mit Entmündigung. Die taffe Rentnerin zeigte sich davon allerdings unbeeindruckt und alarmierte die Polizei.


Der Vorfall ereignete sich gestern gegen 11:00 Uhr. Eine Anruferin, die sich als Frau Dr. Dieterle vom Amtsgericht vorstellte, versuchte die Seniorin am Telefon zunächst einzuschüchtern, um sie anschließend zu einer Geldübergabe bewegen zu können.


Die unbekannte Anruferin drohte der alten Dame damit, am Folgetag mit einem Gerichtsvollzieher zu erscheinen und angebliche Schulden in fünfstelliger Höhe einzutreiben. Gleichzeitig erklärte die Unbekannte, dass bereits gerichtlich ein Vormund bestellt worden sei, weil die Rentnerin aufgrund der massiven Geldschulden entmündigt werden solle.


Trotz der äußerst aggressiven Gesprächsführung ließ sich die 82-Jährige nicht einschüchtern und informierte die Polizei. Zu einer Geldübergabe kam es nicht.


Bereits Ende September hatten Unbekannte mit verschiedenen Maschen versucht, Senioren zur Herausgabe von Bargeld zu bewegen. Dabei hatte sich ein Täter sogar als Polizist ausgeben und eine Rentnerin um mehrere Hundert Euro gebracht. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang insbesondere älteren Menschen, unbekannten Personen immer mit einer "gesunden Portion" an Misstrauen zu begegnen. In Zweifelsfällen sollte umgehend die Polizei über den Notruf 110 alarmiert werden.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 08.10.2014 - 12:07 Uhr | Seitenaufrufe: 22
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019